Eggersdorf (jh) l Viele Vorhaben konnte der Eggersdorfer Kirchbauverein seit seiner Gründung 1996 bereits umsetzen. Nachdem die St. Martin-Kirche des Ortsteils in den 80er-Jahren baupolizeilich gesperrt werden musste, sind in den Folgejahren durch das Engagement der Vereinsmitglieder das Dach, der Innenbereich, der Altar sowie die Empore saniert worden. Für dieses Jahr hat der Kirchbauverein sich die Planung eines Neubaus auf die Fahnen geschrieben. So soll neben dem Gotteshaus ein neues Gemeindehaus entstehen.