In Welsleben wird am morgigen Sonnabend groß gefeiert. Und das aus gutem Grund: Die Jugendwehr wird 50. Freunde und Förderer sind eingeladen, den Tag gemeinsam zu begehen.

Welsleben l "Nachwuchs wird immer gebraucht", sagt Dieter Rohde. Seine Worte waren nicht nur vor 50 Jahren aktuell, als er die Jugendwehr in Welsleben aus der Taufe hob und der Jugendwart der ersten Stunde war. Nein, auch heute noch kann seiner Aussage voll und ganz zugestimmt werden. Und dem sind sich auch die weiteren Mitstreiter in der Freiwilligen Feuerwehr Welsleben bewusst und sorgen sich rührend um die aktiven Feuerwehrleute von morgen. So gibt es neben der Jugendfeuerwehr mit derzeit zwölf Mitgliedern, darunter sieben Mädchen, auch eine Kinderfeuerwehr mit derzeit sieben Mitgliedern (siehe Infokasten). Den Jungen und Mädchen spielerisch und interessant das Einmaleins der Brandschutzbekämpfer zu vermitteln, das hat sich das Ehepaar Garlipp auf die Fahnen geschrieben - Jugendwart Frank Garlipp und Kinderwartin Sabine Garlipp.

Ein Blick zurück: Alles begann mit den Jungen Brandschutzhelfern, einer Arbeitsgemeinschaft an der Schule. Die Feuerwehr übernahm die Ausbildung. Vor 50 Jahren ging daraus die Jugendwehr hervor. Die Jungs waren engagiert bei der Sache, erinnert sich Dieter Rohde und schwärmt von seiner Truppe. Sieben Mal seien sie Kreismeister geworden. "Die Jungs waren sehr aktiv. Sind sie bei mal Zweiter geworden, waren sie schon enttäuscht", weiß der Feuerwehrmann noch genau. Und folgende Begebenheit bringt auch noch heute ein Schmunzeln auf sein Gesicht: "Einen einzigen Dienst habe ich verpasst. Vergessen. Da standen alle vor meiner Haustür und haben gefragt: Kamerad Rohde, was ist los? Ich habe mich umgezogen und los ging`s."

Stolz erzählt Dieter Rohde, dass die Feuerwehr Welsleben sogar mit dem Ehrenbanner ausgezeichnet worden ist, als eine von drei unter den 777 freiwilligen Feuerwehren im damaligen Bezirk Magdeburg. Für gute Leistungen.

In Erinnerungen schwelgen und sich über den derzeitigen Nachwuchs freuen - das wird am morgigen Sonnabend in Welsleben möglich sein. Die Feuerwehrleute um Wehrleiter Mario Brych haben einen kurzweiligen Tag rund um den 50. Geburtstag der Jugendwehr organisiert. Los geht dieser um 9 Uhr auf dem Sportplatz. Dort können sich die Mitglieder der Welsleber Jugendwehr und ihre Gäste im Wettstreit "Löschangriff nass" messen. Folgende Jugendteams werden erwartet: Tischlerstraße Schönebeck, Bad Salzelmen, Großmühlingen, Eggersdorf, Gnadau, Atzendorf und Partnerwehr Eckerde. Die Gastgeber wollen selbst zwei Mannschaften stellen. Zudem zeigen die Kinderfeuerwehren Welsleben und Eggersdorf, was sie gelernt haben. "Junge Familien mit Kindern sind zum Schauen und Anfeuern herzlich willkommen, natürlich jeder andere auch", lädt Mario Brych ein. Zum Mittagessen sind alle auf dem Hof vor dem Gerätehaus eingeladen. Dann hoffen die Veranstalter, auch viele Gründungsmitglieder begrüßen zu können. "Es gibt Erbsensuppe aus der Gulaschkanone und für die Kinder Spirellis und Tomatensoße", sagt der Wehrleiter, sozusagen als Wink, dass die Küche morgen daheim ruhig kalt bleiben kann.

Kurzweilig geht es dann weiter. Mit Blasmusik im Festzelt. Die "Olsenbande" aus Altenweddingen spielt auf. Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut (vormittags ebenfalls auf dem Sportplatz). Am Nachmittag gibt es im Festzelt Kaffee und Kuchen. Dafür zeichnet die Frauengruppe verantwortlich. Tanz rundet den Tag dann am Abend ab. Dazu sind die Kameraden und fördernden Mitglieder ab 19 Uhr am Gerätehaus eingeladen.

Für alle "Geburtstagsteilnehmer" wird es eine besondere Erinnerung an diesen Tag geben: einen Button (siehe kleines Foto) mit dem Zeichen der einstigen Jungen Brandschutzhelfer. Extra entworfen und gefertigt für diesen Anlass.

"Ein Tag - viel Aufwand. Aber das ist uns unsere Jugend wert. Als Dank für die vergangenen 50 Jahre und dass hoffentlich noch weitere 50 Jahre folgen", sagt Mario Brych. Dieter Rohde nickt zuversichtlich: "Die Jugendarbeit ist hier schon immer groß geschrieben worden." Somit ist es selbstverständlich, dass der Geburtstag groß gefeiert wird.

Bilder