Schönebeck (jh) l Den Antrag, mit einer Feierstunde beziehungsweise einer Sonderstadtratssitzung den 25. Jahrestag der ersten freien und demokratischen Kommunalwahl in der damaligen DDR zu begehen, hat die CDU-Fraktion bei der Sitzung des Stadtrates am Donnerstagabend gestellt. Die Idee unterstützte die Linke in Schönebeck, störte sich gleichzeitig jedoch an der Formulierung "Hiermit stellt die CDU-Fraktion den Antrag, mit einer gesonderten Feierstunde (...) der ersten freien und demokratischen Kommunalwahl nach dem Ende von Nazismus und Stalinismus zu gedenken." Der Nationalsozialismus werde eindeutig verharmlost, wenn er in einem Atemzug mit einem anderen System genannt wird, erläuterte Sabine Dirlich (Die Linke).