Schönebeck (ky) l Die Autobahn 14 ist am Donnerstagmorgen bei Schönebeck in beiden Richtung voll gesperrt gewesen. Wie die Beamten der Autobahnpolizei mitteiltn, hatte um 4.30 Uhr ein 44-jähriger deutscher Fahrer zwischen den Anschlussstellen Schönebeck und Magdeburg/Reform an seiner Sattelzugmaschine einen Reifenschaden. In der weiteren Folge durchbrach er die Mittelleitplanke und stürzte um. Die Ladung (Holzbalken) verteilte sich über beide Richtungsfahrbahnen. Die Autobahn musste in beiden Fahrtrichtungen vollgesperrt werden. Der Fahrer wurde leichtverletzt und ins Krankenhaus verbracht. Ein in Richtung Halle fahrender Pkw wurde durch Trümmerteile beschädigt. Ab 7 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle in Richtung Halle vorbeigeleitet.