Schönebeck (es). "Das ist ja eine Überraschung! Dann muss ich morgen gleich meine Bandkollegen anrufen", erzählte Lothar Finke am Mittwoch freudestrahlend. Gerade hatte er beim Ausstellungsabschluss im Kreismuseum in Schönebeck erfahren, dass seine frühere Kombo "Fortuna" auf einer Briefmarke verewigt wird. Bei der Aktion "8 aus 56", die im Rahmen der Sonderausstellung "Ein Leben mit der Musik" gestartet worden war, konnten Besucher die beliebtesten Schönebecker Bands aus den Jahren 1950 bis 1990 wählen.

170 Stimmzettel wanderten bis Montag in eine hölzerne Lostrommel. Aus den acht Bands mit den meisten Stimmen will nun Unternehmer Fred Eckelmann Briefmarken drucken lassen. Er ist Chef der Bernburger Briefbeförderung GmbH, die mit der Biber Post kooperiert. "Ich möchte den Bands ein Denkmal setzen", erklärte er. Aus den acht Gruppen werden zwei Briefarkenblocks gebildet, jeder Block wird voraussichtlich 300-mal gedruckt. Erhältlich sind die Marken dann im Kreismuseum. Als Verkaufsbeginn könne sich Eckelmann Ostern vorstellen.

In Bernburg gab es die Briefmarkenaktion bereits, denn dort wurde die Ausstellung konzipiert und war - mit teilweise anderen Exponaten - als erstes zu sehen.

Mit der Resonanz nicht nur der Abstimmung, sondern der ganzen Ausstellung zeigten sich Museumsleiter Rüdiger Radicke und Cornelia Ribbentrop vom Förderverein am Mittwoch überaus zufrieden. "Wir hatten mehr als 700 Besucher. Das macht die Ausstellung zu einer der erfolgreichsten in den vergangenen Jahren", sagte Radicke. Und er verwies auf die Unterstützung von mehreren Seiten, unter anderem von Musikern.

Bilder