"Raus an die frische Luft", heißt jetzt das Dauermotto in der Förderschule für Lernbehinderte "J. H. Pestalozzi" in der Tischlerstraße. Die 140 Kinder um Rektorin Annette Schotte haben eine Attraktion mehr auf dem Schulhof. Ein Karussell. "Dank einer Spende der Sparkasse konnten wir uns das neue Gerät leisten", berichtet Annette Schotte. Sie lobte bei der feierlichen Freigabe das Engagement der Helfer, die das Karussell aufgebaut haben. "Unsere zwei Ein-Euro-Kräfte Werner Schulz und Erhard Boldt haben mit unserem Hausmeister Hans-Joachim Zwicker die Steine rausgenommen und Sand in die Grube gefüllt", berichtete die Rektorin. Dabei haben sie Kraft und Ausdauer bewiesen, so die Pädagogin: 12 000 Kilogramm Sand mussten auf den Schulhof gebracht werden. Die Mädchen und Jungen der Förderschule bedankten sich mit einem Ständchen und Tulpen. Schüler der ersten bis dritten Klassen weihten das Spielgerät ein. Foto: Kathleen Radunsky