Schönebeck. Mit einer ersten Veranstaltung will in diesem Jahr der Verein Musikwerk auf dem Jugendweihe-Markt durchstarten. Geplant ist eine Feierstunde am 14. Mai am Vormittag im Schönebecker Dr.-Tolberg-Saal. Das berichtet in einem Pressegespräch Matthias Ihlo, Geschäftsführer des Vereines und staatlich anerkannter Heilpädagoge. "Wir stehen mit unserem Angebot allen Eltern, egal welche Herkunft sie haben und über welche sozialen Konditionen sie verfügen, offen", so Ihlo.

Für die erste Feierstunde des Vereines Musikwerk liegen bereits Anmeldungen vor. Auch an der Programmgestaltung wird derzeit gearbeitet. "Das gestalten wir mit unserem kleinen Ensemble selbst", so Ihlo. Musikalisch soll eine große Bandbreite abgedeckt werden - entsprechend der Interessenlage der Kinder und Jugendlichen. So werden Lieder aus Musicals und Opern genauso zu hören sein wie Rock und Pop. Geplant ist außerdem Gospelmusik.

Auch "fürs Auge" wird den Kindern und Eltern einiges geboten - jugendgemäß selbstverständlich. "Wir haben für die Feierstunde den Weltmeister im Breakdance Nico Hilger engagiert", berichtet der Geschäftsführer. Es wird zwei Thementänze geben. "Und einen Redner haben wir ebenso verpflichtet", so Ihlo vom Musikwerk.

Der Verein Musikwerk ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst, Bildung und Kultur, der seit April 2009 besteht. "Unser Ziel ist es, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung und unabhängig vom sozialen Status mit Hilfe von künstlerischen Aspekten zur Sozialisation und Integration in die Gemeinschaft beizutragen", schreibt der Verein auf seiner Homepage im Internet.

Das Team besteht aus Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Erziehern und Musikern. Viele der Mitglieder haben langjährige Erfahrung bei der Gestaltung von kulturellen Veranstaltungen und bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Die Einnahmen der Jugendweihe bleiben zu 100 Prozent im Verein, so der Geschäftsführer.

www.musikwerkbarby.de