Salzlandkreis. Theresa Gerlitzki von der Talstadt-Sekundarschule Bernburg ist seit Mittwoch ein offizielles Englisch-Ass. Die Neuntklässlerin gewann in ihrer Jahrgangsstufe die Englisch-Olympiade für Sekundarschüler des Salzlandkreises. In der Schönebecker Sekundarschule "Maxim Gorki", dem Austragungsort, setzte sie sich gegen 13 Konkurrenten durch. Aus sechs Schulen kamen die Teilnehmer. Preise gab es für jeden.

"Das ist ein gutes Gefühl", erzählt Theresa kurz nach der Siegerehrung. Dabei wirkt sie ganz schön entspannt. "Nur heute morgen im Zug war ich aufgeregt", verrät die 15-Jährige. Aber sie hatte sich ja top vorbereitet - mit Karteikarten, auf denen wichtige Sätze auf Englisch stehen.

An fünf Stationen mussten die Schüler beweisen, wie gut sie Englisch verstehen und sprechen. Oberthema war das Vereinigte Königreich. Wie heißt die britische Flagge? Welcher ist der längste Fluss im Vereinigten Königreich? So wurde beim Landeskunde-Komplex das Wissen der Schüler getestet. Bist du gut in der Schule? Was sind deine Pläne für die Zukunft? Bei solchen Fragen sollten die Jugendlichen im Gesprächsteil ihr Können beweisen.

Die Englisch-Olympiade für Sekundarschüler im Salzlandkreis fand zum zweiten Mal statt. Ins Leben gerufen hat sie Heike Fettke von der Sekundarschule Förderstedt. "Ich organisiere seit neun Jahren die Französisch-Olympiade", erzählt die Lehrerin. "Als ich vor zwei Jahren Fachmoderatorin für Englisch wurde, habe ich gesagt: ¿Jetzt veranstalten wir auch eine Englisch-Olympiade!\'"

Mit Schülern aus anderen Teilen Sachsen-Anhalts wird sich Theresa nicht messen. Denn eine Landes-Englisch-Olympiade gibt es zurzeit nicht.