Am Sonnabend lockt das nunmehr 16. Pfännerfest wieder nach Salzelmen. Volksstimme-Redakteurin Kathleen Radunsky hat mit Sven Schumann vom Förderverein des Kreismuseums darüber gesprochen.

Volksstimme: Das Pfännerfest lockt am Sonnabend zum 16. Mal nach Salze. Kann es da überhaupt noch etwas neues im Programm geben?

Sven Schumann: Wir bieten immer eine Mischung aus Altbewährtem und Neuem. So wird wie immer der mittelalterliche Markt durch Ritter, Musikanten und Handwerker belebt. Neu ist eine Feuershow. Zudem werden die Egelner Ritter ein Theaterstück um 14.30 und 17 Uhr uraufführen. Das Filzen unserer Damenrunde gehört zum Beispiel zum Altbewährten. Aber die Muster zum Nachmachen sind immer wieder neu. Kulinarisch kann sich jeder an der Mecklenburger Rauchwurst probieren.

Volksstimme: Am Tage werden "Die Tagelöhner" und am Abend "Irish Rover" auftreten. Für Stimmung ist also gesorgt?

Sven Schumann: Die Live-Musiker werden mit ihren Trinkliedern sicher gut animieren. Wir hoffen, dass sich so die Kassen zu Gunsten des Museums reichlich füllen werden.

Volksstimme: Apropos Kreismuseum...

Sven Schumann: Ja, selbstverständlich können sich die Besucher über die Bauarbeiten vor Ort selbst ein Bild machen. Davon einmal abgesehen: Wir haben gutes Wetter bestellt. Da dürfte der Marktplatz doch wieder aus allen Nähten platzen.