Der Kurpark verwandelt sich am 1. Juli in ein großes Open-Air-Kino. Der Klassiker "Manche mögen\'s heiß" wird gezeigt. Die Premiere soll eine neue Reihe eröffnen, die an frühere Veranstaltungen anknüpfen will. Im Rahmenprogramm treten Gruppen aus Staßfurt und Schönebeck auf.

Schönebeck/Staßfurt. Marilyn Monroe neben den Dancing Maries aus Barby, Tony Curtis auf der Bühne mit dem Jugendblasorchester, Jack Lammon und das Ensemble Nine O Clock im Schatten des Gradierwerks - Unmöglich?! Nein! Denn am 1. Juli verwandelt sich der Kurpark in ein riesiges Open-Air-Kino. Die Erdgas Mittelsachen (EMS) und der Eigenbetrieb Solepark veranstalten zum ersten Mal ihr "Kult-Kino und mehr". Neben einem Rahmenprogramm wird der Film-Klassiker "Manche mögen´s heiß" aus dem Jahr 1959 gezeigt.

"Gemeinsam ist uns die Idee gekommen, im Kurpark ein besonderes Sommerangebot schaffen zu wollen", sagt EMS-Sprecher Frank Sieweck. Mit dem Kult-Kino wolle man an die Tradition der Kulinarischen Nächte anknüpfen, die aufgrund klammer Kassen in der Elbestadt derzeit keine Fortsetzung mehr finden können. Und an die Sommer-Kinos, die in Schönebeck, Staßfurt und Zerbst in den vergangenen Jahren erfolgreich liefen. Allerdings, so Sieweck, hätten aus rechtlichen Gründen nicht nur die topaktuellsten Filme gezeigt werden können.

So habe man sich überlegt, eine Veranstaltung mit einer anderen Ausrichtung zu finden und sei auf den cineastischen Klassiker gestoßen. "Die temporeiche Komödie hat bis heute nichts von ihrem Unterhaltungswert eingebüßt. Manche mögen´s heiß ist ein Film, mit dem viele eigene Erinnerungen verbinden", sagt Frank Sieweck und schließt sich selbst dabei nicht aus.

Regionale Gruppen und Wettbewerb

Weiterer Anlass ist, dass Leinwand-Legende Marilyn Monroe am 1. Juni 85 Jahre alt geworden wäre. Ein guter Aufhänger für die Premiere des Kult-Kinos. Frank Sieweck sagt, dass man dafür in Sachen Technik gut vorbereitet sei. Es gebe eine große Leinwand, die in der Kurparkbühne aufgebaut sein wird. Ein hochwertiger Beamer bringe die Bilder zum Laufen, für guten Ton ist gesorgt.

Doch mit einer Filmvorführung allein soll dieser besondere Abend nicht abgetan sein. Weil sich Kinostimmung so richtig erst mit einbrechender Dunkelheit einstelle, gebe es ein umfangreiches Rahmenprogramm. "Dabei ging es uns darum, ein bisschen das Gefühl des Films aufzunehmen. Spaß und Musik stehen im Vordergrund."

Auf der Bühne sind ab 19 Uhr die Dancing Maries aus Barby, das Jugendblasorchester aus Staßfurt und das Ensemble Nine O Clock, das sich aus Mitgliedern der Kammerphilharmonie rekrutiert, zu erleben. "Wir wollen regionale Ensembles präsentieren. Dass Staßfurter und Barbyer dabei sind, soll den Bogen weiter spannen. Das Jugendblasorchester der Salzstadt wird sicherlich für den swingenden Sound sorgen, der gut zum Film passt", zeigt sich Frank Sieweck überzeugt.

Das erste Kult-Kino macht viele Angebote, aber es lädt auch zum Mitmachen ein. Das Publikum selbst ist gefragt. EMS und Solepark starten einen Marilyn-Monroe-Double-Wettbewerb. Alle Kinogäste sind aufgerufen, sich nach dem Vorbild der Stilikone zu verkleiden. "Das geht von der Perücke bis zum Kleid", sagt Kurparkchefin Sibylle Schulz und schließt für den Wettbewerb männliche Teilnehmer nicht aus.

Auftakt für eine neue Reihe?

Zwischen Programm und Filmvorführung wird eine Jury die originellsten Doubles prämieren. Als Preise winken freie Tages- oder Stundenaufenthalte im Solequell oder ein Kinobesuch in Magdeburg.

"Kult-Kino und mehr" soll sich nach dem Willen der Veranstalter zu einer neuen Tradition entwickeln. "Bei den Vorbereitungen hat sich die Zusammenarbeit mit einem Berliner Filmverleih ergeben. Hier gibt es einen großen Katalog mit vielen Titeln." Alle würden nur darauf warten, endlich über die Leinwand flimmern zu können, sagt Frank Sieweck und hat bereits Ideen für Fortsetzungsveranstaltungen. Ein Abend zu "Die Legende von Paul und Paula" schwebt ihm da vor oder vielleicht eine Western-Nacht.

Kurparkchefin Sibylle Schulz und EMS-Sprecher Frank Sieweck vom Organisatorenteam freuen sich auf die Premiere und darauf, ihren Gästen eine neue Großveranstaltung im Kurpark anbieten zu können.

Beim Pressetermin schmissen beide schon Mal die Popcorn-Maschine an ...