• 17. September 2014



Sie sind hier:



Tierpfleger im Heimattiergarten kümmern sich in den Ferien um Schultiere aus Elbenau


Guter Tausch: Eicheln gegen Kaninchen

06.09.2012 04:17 Uhr |


Von Kathleen Radunsky


Große Wiedersehensfreude: Josi Belling und Oliver Kießling holten mit Schulleiter Frank Faust (links) die Kaninchen "Kuschel" und "Flecki" vom Bierer Berg ab. Die Pfleger um Tiergartenleiter Matthias Willberg haben sich in den Ferien um die Tiere gekümmert.

Große Wiedersehensfreude: Josi Belling und Oliver Kießling holten mit Schulleiter Frank Faust (links) die Kaninchen "Kuschel" und "Flecki" vom Bierer Berg ab. Die Pfleger um Tiergartenleiter Matthias Willberg haben sich in den Ferien um die Tiere gekümmert. | Foto: K. Radunsky Große Wiedersehensfreude: Josi Belling und Oliver Kießling holten mit Schulleiter Frank Faust (links) die Kaninchen "Kuschel" und "Flecki" vom Bierer Berg ab. Die Pfleger um Tiergartenleiter Matthias Willberg haben sich in den Ferien um die Tiere gekümmert. | Foto: K. Radunsky

Eine besondere Kooperation pflegen die Waldschule Elbenau und der Heimattiergarten Bierer Berg. In den Ferien kümmern sich die Tierpfleger um die Schulkaninchen, dafür schenken die Kinder dem Tiergarten jede Menge Eicheln.

Anzeige

Schönebeck l So richtig nach Kuscheln ist "Flecki" und "Kuschel" gestern nicht gewesen. Als Josi Belling und Oliver Kießling die beiden Kaninchen aus dem Käfig hoben und in ihre Arme nahmen, währten sich die knuffigen Kaninchen ein wenig.

Der Wiedersehensfreude bei den Kindern tat das keinen Abbruch. Schließlich haben sie die Tiere ganze sechs Wochen nicht sehen, in den Arm nehmen und streicheln können. Die Kaninchen, die in der Waldschule Elbenau leben, haben die Sommerferien im Heimattiergarten Bierer Berg verbracht. Gestern holten die Kinder ihre Schultiere ab.

"Wir sind sehr froh, dass wir diese Kooperation haben", sagt Frank Faust, Leiter der Freien Waldschule in Elbenau. In der Schulzeit kümmern sich alle Schüler der Bildungseinrichtung im Wechsel um ihre geliebten Schulkaninchen. "Doch in den Ferien ist es schwierig, eine passende Lösung zu finden", erklärt er. Deshalb freut er sich sehr, dass er mit dem Heimattiergarten einen guten Partner gefunden hat. Denn immer in den Ferien werden die Tiere dort gehegt und gepflegt. Als Gegenleistung und großes Danke werden die Waldschüler im Herbst jede Menge Eicheln auf dem Schulgelände sammeln und dem Heimattiergarten bringen.

Für Tiergartenleiter Matthias Willberg ist das ein toller Tausch. "Die Eicheln werden wir dann den Hörnchen und Nagetieren geben", sagt er. Und vielleicht wird dann auch Damwild im Heimattiergarten leben, das von den Eicheln aus Elbenau profitieren wird, nennt Willberg seine Hoffnung.

Die Pflege der zwei Schulkaninchen sei im Übrigen recht einfach gewesen. Gemütlich eingerichtet hatten es sich die Kaninchen in einem Käfig auf dem Wirtschaftshof. "Wir haben sie gefüttert und gestreichelt", sagt der Tiergartenleiter schlicht. Nur das Streicheln sei so eine Sache gewesen. Während "Flecki" sich gern von den Tiergartenmitarbeitern anfassen lässt, hat "Kuschel" - dessen Name das gar nicht vermuten lässt - eher die Distanz gewahrt.

Frank Faust hat derweil die sechs Wochen Sommerferien genutzt, um das Gehege in der Waldschule etwas auf Vordermann zu bringen. "Wir haben das abgesteckte Gelände mit Erde aufgeschüttet und Rasen ausgesät", berichtet er. Die Kinder jedenfalls - die am gestrigen letzten Ferientag den Hort der Waldschule besuchten - finden das gut, erzählt er. "Sie haben gleich gesagt, dass die Kaninchen nun einen grünen Teppich haben", erzählt Frank Faust lächelnd.



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-09-06 04:17:23
Letzte Änderung am 2012-09-06 04:17:23

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.


Anzeige

Schönebeck


Anzeige

Lokales



Stellenangebote in der Region Schönebeck

Stellenanzeigen in der Region Schönebeck Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Schönebeck und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Schönebeck finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Schönebeck

Immobilienanzeigen in der Region Schönebeck Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Schönebeck und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Schönebeck finden

Fahrzeugangebote in der Region Schönebeck

KFZ-Anzeigen in der Region Schönebeck Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Schönebeck und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Schönebeck finden

Trauerfälle in der Region Schönebeck

Traueranzeigen in der Region Schönebeck Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Schönebeck und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Schönebeck


Anzeige

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Schönebeck





Bilder aus Schönebeck


41 Starter beim Ringreiten in Zens

Zens * Mike Gortol aus Tornitz hat das Ringreiten in Zens gewonnen. Er setzte sich gegen Mario Nagel... weiterlesen


30.08.2014 23:10 Uhr
  • Kamera


Bierer Berg Fest - Tag 2

Die Besucher des Bierer-Berg-Fest-Sonntags haben sich vom anfänglich regnerischen Wetter nicht die... weiterlesen


24.08.2014 15:00 Uhr
  • Kamera


Silbernes Bierer Berg Fest

Die Schönebecker und ihre Gäste haben das Bierer Berg Fest gefeiert. Und zwar das silberne... weiterlesen


23.08.2014 19:00 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Über die Abwehr wieder ins Spiel
Einer gegen alle: Calbes Martin Sowa wird von den drei Magdeburgern Falko Nowak, Marcel Grüneberg und Mathias Heinicke in die Zange genommen.

Als es von Peter Weiß Szenenapplaus für Ron Baby gab, waren die Hoffnungen allgegenwärtig auf einen... weiterlesen


17.09.2014 00:00 Uhr


Schiedsrichter zieht dreimal die Rote Karte
Glindes Spielertrainer Michael Kreyenberg (r.) erzielte im ersten Saisonspiel gegen den HV Ilsenburg sieben Treffer.

Glinde (nrc) l Es war sicherlich kein optimaler Start in die neue Saison der Handball-Verbandsliga... weiterlesen


17.09.2014 00:00 Uhr


Lucas Goldmann fährt auf allen vier Bahnen Top-Ergebnisse ein

Schönebeck (hsc/nrc) l Eine äußerst spannende Begegnung gab es zum Saisonauftakt zwischen den... weiterlesen


17.09.2014 00:00 Uhr


Stark auf und neben dem Feld

Jessen (fna) l Es wächst etwas zusammen bei der SG Lok Schönebeck. Am 28:22 (16:12)-Erfolg beim... weiterlesen


17.09.2014 00:00 Uhr


Eggersdorf überraschend unter ersten Drei
Glöthe setzte sich mit 3:1 (1:0) bei Bode Löderburg durch. Der VfB hat bisher alle seine Partien gewonnen.

Salzlandkreis (hla/nrc) l Die Staffel Nord der Fußball-Kreisliga wird von einem ungeschlagenen Trio... weiterlesen


16.09.2014 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


"Denn um das Schulgesetz und die Stark-III-Regeln zu ändern, braucht es Beschlüsse - noch in diesem Jahr. " Genau, darum geht es, denn seit einem Jahr liegen genau diese Vorschläge in Magdeburg, eingereicht durch das Aktionsbündnis Grundschulen vor Ort. Ein Jahr hat es gedauert, bis sich nun eine Partei dazu positioniert. Wenn es nun ein oder zwei weitere Jahre zwei dauern sollte, bis den Versprechen Taten folgen, dann liegt das Kind im Brunnen und dieser Parteibeschluss wäre dann lediglich Wahlkampf-Getöse zu interpretieren - auf dem Buckel Tausender betroffener Kinder.

von walter52 am 17.09.2014, 09:00 Uhr

Der Schritt ist zu begrüßen und führt zu einer völligen neuen und schon längst überfälligen Gestaltung der Schullandschaft im ländlichen Raum. Das große Fragezeichen ist jedoch Folgendes: Ab wann soll das gelten? Erst nach 2016? Falls ja, handelt es sich um einen Luftballon, denn: Per 30 September reichen die Kommunen ihre Bedarfsmeldungen für STARKIII ein. Ab Frühjahr 2015 können die eigentlichen Förderanträge eingereicht werden. Grundlage sind die alten Zahlen. also mindestens 80 Kinder pro Schulstandort, keine Schulverbünde und Demografiecheck mindestens 100 Kinder bis 2030, also heute rund 160 Kinder. Erst dann gibt es nach jetziger Auslegung von STARKIII auch Fördergelder. WENN also die CDU Schulverbünde und neue Förderrichtlinien will, dann muss sie jetzt ganz schnell die laufende STARKIII-Planung stoppen. Anschließend hätte eine neue Grundschulnetzplanung zu erfolgen und gleichzeitig muss geklärt werden, was mit den voreilig geschlossenen Schulen 2014 weiter passieren wird. Denn sie sind ja nach diesem Vorschlag bestandsfähig. Dieser Beschluss ist also ein totale Abkehr des größeren Koalitionspartners von der bisherigen Grundschul- und STARKIII-Planung der Landesregierung. Glaubwürdig wird sie aber erst, wenn jetzt sofort Nägel mit Köpfen gemacht werden. Das heisst: STARKIII-Planung stoppen, weitere Schulschließungen stoppen = Schulschließungs- und STARKIII-Moratorium.

von walter52 am 17.09.2014, 08:51 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Anzeige

Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen