Groß Börnecke. Eine leerstehende Feldscheune ist am Sonntagvormittag in Groß Börnecke am Bruchtor unweit eines Frisörsalons in Brand geraten. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Scheune selbst wurde am Dach beschädigt. Innen fiel ein Teil des Gebälks den Flammen zum Opfer. Das alte Haus ist aber nicht einsturzgefährdet. Die Polizei spricht von "keinem erheblich großen Schaden" und gab als Brandursache an, dass Müll im Inneren in Brand geraten war. Wie es dazu kam, ist derzeit aber nicht bekannt.

23 Kameraden der freiwilligen Feuerwehren Groß Börnecke, Schneidlingen und Hecklingen waren bei dem Brand an der Feldscheune rund eine Stunde im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung waren auch vier Atemschutzgeräteträger an den Löscharbeiten beteiligt. Der Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Groß Börnecke Danny Hille leitete den Einsatz, zu dem die Kameraden um 10.52 Uhr gerufen wurden und bei dem es sich um einen Mittelbrand handelte.

Bilder