Zum 1. Geburtstag der Atzendorfer Kinderfeuerwehr wurden die "Feuerdrachen" vom Förderstedter Ortsbürgermeister zum Kegeln eingeladen.

Atzendorf/Förderstedt (kse). Bei ihrer Feier am 24. Oktober hatte Peter Rotter den Feuerdrachen versprochen, als Geburtstagsgeschenk mit ihnen bei passender Gelegenheit Eis essen oder Kegeln zu gehen. Die Kinder entschieden sich für die Kegelbahn. Am vergangenen Wochenende löste Rotter nun sein Versprechen ein.

Mit zwei Autos fuhren sie zur Gaststätte Landhaus nach Förderstedt. Mit dabei neben sieben Feuerwehrkindern, Betreuerin Ines Rasehorn, die Mitglieder der FFW Anett Hensel und Maik Brüggemann sowie Klaus Micklich. In der Gaststätte angekommen, wurde schnell ein Mannschaftsfoto angefertigt und etwas zu trinken bestellt. Dann bildeten alle Beteiligten zwei Mannschaften. Auch Peter Rotter musste mit ran.

Tolle Stimmung kam auf, wenn auch die Übung fehlte und anfangs viele Ratten produziert wurden (ein misslungener Wurf wird beim Kegeln Ratte genannt). Den Kindern gefiel es trotzdem, wie Kim Wellhausen, Sophie Jamrath und Angelina Götz erklärten. Und ihnen gefällt es auch in der Kinderfeuerwehr, "weil Ines Rasehorn und ihr Team immer etwas Interessantes bei den Zusammenkünften auf Lager haben", so die Kleinen Brandschützer.