Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich dabei noch handwerklich betätigen - das konnten in dieser Woche die Kinder der Kita Rappelkiste in Etgersleben. Bei ihnen war Tischler Andreas Julke zu Gast.

Etgersleben l Zum Rodeln und Schneemannbauen fehlt der Schnee. Um auf dem Spielplatz nach Herzenslust zu toben, ist es zu nass und ungemütlich. Doch davon lassen die Kinder aus der Kita Rappelkiste in Etgersleben nicht unterkriegen. Statt Trübsal zu blasen, nutzten sie in dieser Woche das nasskalte Wetter, um sich in der warmen und trockenen Kita künstlerisch und handwerklich zu betätigen.

Dazu war Andreas Julke in die Einrichtung gekommen. Andreas Julke ist Kunst-Tischler. Mit seiner Erlebnis-Werkstatt reist er durch die Kindereinrichtungen.

Eine Erlebnis-Werkstatt? Was ist das? Andreas Julke erklärt: "Der Denkansatz hierzu ist, in einer lernmethodisch freien, anregenden und auffordernden Arbeitsumgebung mit den Händen Dinge schaffen, mit allen Sinnen begreifen, schöpferisch sein und mit Stolz ein Ergebnis präsentieren, das den persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes entspricht." Und das Ergebnis der Kinder kann sich wirklich sehen lassen. Entstanden sind, passend zur Jahreszeit, Schneemänner und Pinguine aus Holz.

Doch bis die hölzernen Figuren gezeigt werden konnten, mussten die Kinder ihr handwerkliches Können unter Beweis stellen. Es wurde gesägt, gehobelt und geklebt. Andreas Julke stand den kleinen Handwerkern natürlich zur Seite, gab ihnen wichtige Tipps und zeigte ihnen auch, wie man mit den Werkzeugen richtig umgeht. "Ohne, dass die Kinder es merken, fördere ich sie in ihrer Konzentrationsfähigkeit, in ihrer Wahrnehmung und in ihrer motorisch-sensorischen Entwicklung", macht Andreas Julke weiter deutlich.

Und nicht nur die Kinder zeigten sich von der Erlebnis-Werkstatt begeistert. "Das ist wirklich eine tolle Sache. Die Kinder waren total bei der Sache und merkten gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Ich denke, dass die Erlebnis-Werkstatt nicht das letzte Mal in unserer Einrichtung zu Gast war", schwärmt auch Kita-Leiterin Uta Vollrath von diesem besonderen Projekt in der Kindertagesstätte.

Von dem Dauerregen und den vorbeiziehenden grauen Wolken bekamen die Kinder an diesem Tag gar nichts mit. Mit Kreativität ist auch das Schmuddelwetter schnell vergessen.

 

Bilder