Staßfut l Bei der Eröffnung der ersten drei Sonderausstellungen im neuen Jahr blieb im Keller des Staßfurter Stadt- und Bergbaumuseums wieder kein Platz frei. Und das, obwohl dafür erstmals drei Euro Eintritt erhoben wurde. Eine Karte an "normalen" Tagen kostet übrigens jetzt 1,50 Euro.

Museumsleiter Michael Scholl stellte Hermann Hoffmann aus Staßfurt vor, der unter dem Motto "Natur und Technik" einzigartige Fotos zusammengestellt hatte. Außerdem Hobbymaler Dieter Neumann aus Friedrichsaue, der seine Bilderkollektion "Freizeitgestaltung" zeigt, sowie den Bernburger Torsten Sielmon. Er präsentiert die "Zauberkunst in ihrer Vielfalt" .

"Seit meiner Kindheit interessiert mich alles, was die Zauberkunst betrifft", erläuterte Sielmon den Besuchern, die sich förmlich durch die Räumlichkeiten des Museums drängelten. In den Vitrinen und Schaukästen sind entsprechende Requisiten, Kostüme, Zauberstäbe, -becher und -seile, Spielkarten sowie Bücher mit Trickbeschreibungen zu sehen. Aber er ist nicht nur Sammler. "Natürlich führe ich als Magier auch Kunststücke selber vor", sagte er.

Die Fotografien von Hermann Hoffmann wurden von den Besuchern als einzigartig eingeschätzt. "Ich bin überwältigt", meinte Gottfried Baumgart aus Löderburg beim Betrachten des Panoramas der Stadt Magdeburg, einer Windkraftanlage, bei Tag und in der Dunkelheit aufgenommen. Landschaftsaufnahmen aus unserer Region und Nahaufnahmen aus der Natur, wie eine Biene auf einer Blüte gehören auch dazu. Der Fotograf machte keinen Hehl daraus, dass etliche Aufnahmen von seinem Enkel am Computer zusammengesetzt wurden.

"Ich möchte mit meinen Bildern die Ausstellungstradition meines Vaters Rudi Neumann fortsetzen", äußerte Dieter Neumann. Seit dem er im Rentenstand sei, habe er sich gedanklich mit der Acrylmalerei auseinander gesetzt, um die jetzt zur Verfügung stehende Zeit kreativ zu nutzen. So entstanden viele Gemälde mit Motiven von Landschaften, Blumen, Stillleben und Porträts.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung hatten junge Künstler der Kreismusikschule Staßfurt übernommen.