Barby (ok). Bei den wichtigsten Maßnahmen zur Beseitigung von Flutschäden muss die Stadt Barby in "Vorkasse" gehen, weil die zugesagten Gelder noch nicht geflossen sind. Jetzt will Kreistagsmitglied Johann Hauser (FDP) den Kontakt zur EU herstellen. Mehr dazu lesen Sie am Freitag in Ihrer Ausgabe der Volksstimme sowie im E-Paper.