Die Stadt Staßfurt lässt derzeit eine Einzelhandels- und Zentrenkonzeption für die Kernstadt und die Ortsteile erarbeiten. Das teilte Oberbürgermeister René Zok (parteilos) in der jüngsten Stadtratssitzung mit.

Staßfurt l Mit dem ersten Teil hat die Kommune die BBE-Handelsberatung GmbH im Dezember 2013 beauftragt.

"Ziel ist es, die Entwicklungsmöglichkeiten des Einzelhandels in Staßfurt zu analysieren und zu bewerten sowie eine geordnete Entwicklung des Einkaufsstandortes Staßfurt zu gewährleisten", sagte das Stadtoberhaupt.

"Im Rahmen der laufenden Arbeiten am Gutachten wird auch eine telefonische Haushaltsbefragung in Staßfurt und in den Nachbargemeinden durchgeführt."

Das Gutachten wird in zwei Teilen bearbeitet, der erste davon im Frühjahr dieses Jahres.

Dieser sieht die Bestandserhebung der aktuellen Einzelhandelsstruktur und der Angebote, eine städtebauliche Analyse der Einzelhandelsstandorte sowie eine Untersuchung der Nachfrage in Staßfurt durch Kundenbefragungen vor.

"Im Rahmen der laufenden Arbeiten am Gutachten wird auch eine telefonische Haushaltsbefragung in Staßfurt und in den Nachbargemeinden durchgeführt. Sie soll wichtige Hinweise zu den Einkaufsgewohnheiten und zur Kundeneinschätzung des Staßfurter Einzelhandels erbringen", sagte der Wirtschaftsförderer der Stadt, Christian Schüler, der Staßfurter Volksstimme.

Zudem sei die Erhebung der Verkaufsflächen aller Einzelhandelsbetriebe in Staßfurt für eine realistische Einschätzung der aktuellen Situation und möglicher Entwicklungsoptionen unabdingbar.

Diese Erhebung sowie die telefonische Haushaltsbefragung haben gestern begonnen und sollen bis zum Freitag, dem 28. Februar laufen.

Weiterhin unterstützt der Gewerbeverein "Staßfurt - Stadt an der Bode" e.V. die Anfertigung des Einzelhandelskonzepts durch eine wichtige Herkunftserfassung, in dem die Kunden nach ihrem Wohnort befragt werden. Der Wirtschaftsförderer bittet die Einzelhändler und die Bürger der Stadt Staßfurt sowie der Nachbargemeinden um ihre Unterstützung durch eine hohe Auskunftsbereitschaft.

"Fragen zu der Erhebung und zu der Befragung beantworten der zuständige Projektleiter der BBE Handelsberatung, Oliver Behrens, oder Christian Schüler von der Stadt Staßfurt."

Fragen zu der Erhebung und zur der Befragung beantworten der zuständige Projektleiter der BBE Handelsberatung, Oliver Behrens, per Telefon unter (07 141) 956 5906 und (0174) 339 0347 oder Christian Schüler von der Stadt Staßfurt unter Tel. (03 925) 981 410.

Schüler: "Die Befragung wird anonymisiert durchgeführt. Der Datenschutz wird strengstens beachtet."

Die Zwischenergebnisse werden im Rahmen eines Arbeitskreises besprochen und diskutiert, in dem der Gewerbeverein, die IHK Magdeburg, Mitglieder des Ausschusses für Bau, Sanierung, Wirtschaft, Verkehr und Umwelt des Stadtrates sowie die Stadt Staßfurt vertreten sind. Darüber hinaus soll eine Analyse und Bewertung der zukünftigen entwicklungsbestimmenden Faktoren, eine Berechnung zusätzlicher Verkaufsflächenspielräume und eine Analyse von Entwicklungsszenarien erfolgen.

Die Zwischenergebnisse werden im Rahmen eines Arbeitskreises besprochen und diskutiert. Darin sind der Staßfurter Gewerbeverein, die IHK Magdeburg, Mitglieder des Ausschusses für Bau, Sanierung, Wirtschaft, Verkehr und Umwelt des Stadtrates sowie weitere Vertreter der Stadt Staßfurt vertreten.

Auf der Grundlage der im ersten Teil ermittelten Ergebnisse soll in der zweiten Arbeitsphase die eigentliche strategische Konzeption entwickelt werden, sagte der Oberbürgermeister. Dabei geht es um die Erarbeitung eins räumlich funktionalen Standortmodells (Zielkonzept), die Abgrenzung bestehender und möglicher perspektivischer zentraler Versorgungsbereiche sowie um die Darstellung von solitären, städtebaulich integrierten Einzel- und Sonderstandorten.

Ferner gehören dazu die Erarbeitung von Zielen der Einzelhandels- und Zentrenentwicklung sowie eine ortspezifische Sortimentsliste, die Staßfurter Liste.

Bilder