Schönebeck Staßfurt (dw) Einen Fehbetrag von über 5 Millionen Euro hat der Salzlandkreis in seinem Haushalt 2014 zu verbuchen. Es muss gespart werden. Im Finanzausschuss hat die Verwaltung deshalb auch ein Konsolidierungskonzept vorgelegt. Bis 2022 will man den Ausgleich erreicht haben. Harte Einschnitte wird es nicht geben. Mehr dazu am Mittwoch in der Volksstimme und im E-Paper.