Schönebeck/Staßfurt (fm) l Der milde Winter wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt im Salzlandkreis aus. "Die Arbeitgeber haben Mitarbeiter nicht in dem Umfang freisetzen müssen", kommentiert Thomas Holz, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Agentur für Arbeit Bernburg, die Arbeitsmarktzahlen für den Februar 2014. Die Auftragslage sei zudem gut geblieben, die Firmen bräuchten qualifizierte Mitarbeiter. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 8 Stellen auf 114 gesunken.

Im Salzlandkreis hat sich die Arbeitslosigkeit im Februar um 458 auf 14361 Personen reduziert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 62 Personen mehr arbeitslos. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 13,7 Prozent und liegt damit 0,5 Prozent unter dem Vormonat und ist identisch mit dem Vorjahreswert.

Die Spanne bei der Arbeitslosenquote erstreckt sich im Januar über die einzelnen Dienst-stellen des Agenturbezirks Salzlandkreis von 11,8 Prozent in Schönebeck bis 15,9 Prozent in Aschersleben. Im Vormonat lag sie noch zwischen 12,2 Prozent und 17 Prozent. Insgesamt sank in der Agentur für Arbeit Bernburg die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat um 0,5 Prozent.

Region Schönebeck

Die Arbeitslosigkeit hat sich von Januar auf Februar um 122 auf 3580 Personen verringert. Das waren 50 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Februar 11,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 11,7 Prozent.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III (Arbeitslosengeld I) von Januar auf Februar um 19 auf 1150 Personen verringert. Das waren 116 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB II (Hartz IV) von Januar auf Februar um 103 auf 2430 Personen verringert. Das waren 166 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Dabei meldeten sich 723 Personen neu oder erneut arbeitslos, 55 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 844 Personen ihre Arbeitslosigkeit.

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1899 Arbeitslosmeldungen, ein Minus von 24 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 1593 Abmeldungen von Arbeitslosen.

Region Staßfurt

Die Arbeitslosigkeit hat sich von Januar auf Februar um 55 auf 3750 Personen verringert. Das waren 95 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 15,8 Prozent; vor einem Jahr 15,2 Prozent.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Januar auf Februar geringfügig um 4 auf 1216 Personen verringert. Das waren 10 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB II von Januar auf Februar um 51 auf 2534 Personen verringert, 105 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr.

Es meldeten sich 529 Personen neu oder erneut arbeitslos, 49 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 582 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-51). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1377 Arbeitslosmeldungen, ein Minus von 219 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Es gab 1056 Abmeldungen von Arbeitslosen (-94).