In Egeln hat sich der Gemischte Chor bereits einen Namen gemacht. In den kommenden Wochen tragen die Sänger jedoch ein Stück der Bodestadt auch in die Umgebung. Zahlreiche Frühlingskonzerte sind geplant.

Egeln l Vor Peter Bauch und Eckart Zeidler liegt ein großes Stück Papier. Darauf sind alle Termine vermerkt, die der Gemischte Chor Egeln e.V. in den kommenden Wochen und Monaten geplant hat. Ein Konzert jagt das nächste, ein Termin folgt auf den anderen.

Das erste Frühlingskonzert, mit dem der Chor in eine neue Saison startet, findet bereits am 23. März statt. In der Schrothholzkirche in Wespen wollen die Sänger zeigen, was die Stadt Egeln musikalisch zu bieten hat. "Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, in diesem Jahr einmal außerhalb der Bodestadt unser Chorjahr zu beginnen", erklärt Peter Bauch, Vorsitzender des Chores. Das heißt aber natürlich nicht, dass sich die Sänger nicht freuen würden, wenn sie im Publikum auch bekannte Gesichter entdecken würden. "Im Salzlandkreis gibt es so viele schöne Ecken", ruft Peter Bauch die Chorfreunde aus Egeln und der Umgebung auf, das Frühlingskonzert in Wespen zu besuchen, dass am 23. März um 17 Uhr beginnt.

Ein Frühlingskonzert im Otto-Geiss-Haus in Staßfurt steht am 5. April auf dem Terminplan des Chores. Und gut drei Wochen später steht die diesjährige Chorfahrt des Gemischten Chores an. Die hat bereits eine lange Tradition. "Wir fahren ans Steinhuder Meer bei Hannover", erklärt Chorleiter Eckart Zeidler. Und zum Ende der Chorreise ist wieder ein Frühlingskonzert geplant. "Am 27. April wird es in der evangelischen Kirche in Druxberge bei Eisleben ein Konzert geben", so Peter Bauch. Beginn ist um 16 Uhr. Und auch dazu laden die Sänger aus Egeln das heimische Publikum herzlich ein.

Bekanntes Liedgut und neue Stücke wechseln sich ab

Zum Ausruhen bleibt den Sängern kaum Zeit. Der Chorkreis Askanien, zu dem auch der Gemischte Chor aus Egeln gehört, veranstaltet am 10. Mai in der Kirche in Schneidlingen das diesjährige Chorkreiskonzert. Neben Chören aus Schneidlingen, Neundorf, Förderstedt und Köthen werden auch die Sänger aus Egeln zu hören sein.

"Bei jedem Konzert dürfen sich die Zuhörer wieder auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Bekanntes Liedgut wechselt sich mit Neuem ab. Das haben wir uns seit Jahren auf die Fahne geschrieben", erklärt Chorleiter Eckart Zeidler. Unter dem neuen Liedgut sind auch Stücke, die aus der Feder der Chormitglieder stammen.