Herzlicher hätte das Lachen der Landfrauen gestern Vormittag in der Kita "Sonnenkäferland" in Schneidlingen nicht ausfallen können. Anlass dazu gaben die Kinder. Sie gratulierten nachträglich zum Frauentag. Das hat Tradition. Denn beide Seiten verbindet weitaus mehr.

Schneidlingen l Schneidlingen hat eine Hymne. Gestern wurde das flotte Lied des Dorfes mit Freude gesungen und beklatscht. 25 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zwei und sechs Jahren ließen sich nicht lumpen und trällerten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen fröhlich drauf los. "Wir sind die Kids von Schneidlingen, wir wohnen gerne hier ...." Textzeilen des Musikstücks, das Kita-Leiterin Andrea Dietze eigens für die Kleinen umgeschrieben hat, luden zum Mitsingen ein.

Das haben die Landfrauen der Ortsgruppe aus Schneidlingen gern getan. Denn die Musik führten die Kindergartenkinder zusammen mit vielen weiteren Darbietungen eigens für die Besucherinnen auf. Das Programm war ein nachträgliches Geschenk zum Frauentag.

Dazu waren die Damen gern in die Kita gekommen. "Das ist besser als jedes Fernsehprogramm", sagte eine Landfrau spontan, während sie zusammen mit den anderen Mitgliedern der Ortsgruppe ausgelassen für die Steppkes applaudierte. Und die "Omis" sind für die jungen Kita-Kinder nicht fremd. Seit 2011 verbindet beide Seiten eine Partnerschaft. Das wurde damals sogar mit einem Patenschaftsvertrag besiegelt, obwohl die Verbindung schon davor bestand. Mittlerweile werden gemeinsame feste Höhepunkte als Tradition gepflegt. "Die Frauen helfen uns, wann sie nur können", freut sich Kita-Leiterin Andrea Dietze über die Unterstützung. Sie nennt einige Beispiele für gemeinsame Treffen. So kommen die Landfrauen regelmäßig zum Tag der Milch in die Kita. Dann werden zusammen leckere Speisen aus Quark oder Joghurt zubereitet. In der Vorweihnachtszeit freuen sich die Kinder auf den Besuch zum gemeinsamen Plätzchenbacken. Und dann packen die Landfrauen zusammen mit den Kita-Kindern Geschenke ein, die bedürftigen Kindern der Tafeln zum Weihnachtsfest Freude bereiten. Außerdem hilft die Schneidlinger Kita den Landfrauen beim Pflücken der Ähren, die später zu Erntekronen verarbeitet werden.

Außerdem ist es den Mädchen und Jungen ein Bedürfnis, sich jedes Jahr zum Frauentag bei den freundlichen "Tanten" zu bedanken. Eltern backen dafür auch Kuchen.

Den gab es auch gestern. Außerdem fielen viele lobende Worte. Keine Seite möchte die andere missen. "Die Kita ist fest in unserem Jahresplan eingetaktet", sagte eine Besucherin der Landfrauen. Und eine andere fügte an, dass sie sich auf die Kinder jedes Mal freut.

"Ein schönes Einvernehmen. Wenn gerufen wird, sind wir zur Stelle", sagte Inge Tellge und bekam dafür zustimmende Worte.

   

Bilder