Staßfurt (rki) l Die Zahl der Diebstähle reist im Altkreis Staßfurt nicht ab.

So verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag unbekannte Täter widerrechtlich Zutritt zu einer Baustelle in der Ernst-Thälmann-Straße in Schneidlingen. "Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen entwendeten sie aus einer mobilen Tankstelle etwa 450 Liter Dieseltreibstoff", teilte das Polizeirevier mit. Weiterhin wurde die Heckscheibe eines Radladers fachmännisch entfernt und entwendet.

Am Donnerstag wurde in der Ackerstraße in Staßfurt in die Wohnung eines 42-jährigen Staßfurters eingebrochen. Der Mann war zwischen 9 und 18 Uhr nicht zu Hause. Das nutzten Diebe aus.

"Der Brand konnte nach zirka einer Stunde und einigen Schwierigkeiten gelöscht werden. Der Rauch hingegen verzog sich allerdings nur sehr langsam vom Brandort. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern derzeit noch an."

Sie hebelten in dieser Zeit die Wohnungstür auf und durchsuchten die Zimmer. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden ein Laptop und eine Spielekonsole entwendet, informierte die Polizei.

In der Nacht zu Freitag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu mehreren Kellern eines Mehrfamilienwohnhauses in der Straße der Völkerfreundschaft im Wohngebiet Staßfurt-Nord. "Sie hebelten die Vorhängeschlösser auf und durchsuchten die Keller.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurden Nahrungsmittel und Getränke entwendet. Da es sich um sieben angegriffene Keller handelt, steht eine genaue Schadensaufstellung bisher noch aus", so die Polizei.

Noch unklar ist die Ursache des Brandes auf dem ehemaligen Gelände des Dachpappenwerkes in Staßfurt, wo am späten Donnerstagnachmittag rund 400 Quadratmeter der teerverseuchten Industriebrache in Flammen standen.

"Der Brand konnte nach zirka einer Stunde und einigen Schwierigkeiten gelöscht werden. Der Rauch hingegen verzog sich allerdings nur sehr langsam vom Brandort. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern derzeit noch an", teilte das Revier mit. Die Schaulustigen mussten vom Brandort verwiesen werden.