Hecklingen l Seit mehr als zehn Jahren ist Egon Much aus Schneidlingen mit seinen Therapiehunden in den Senioren- und Pflegeheimen des Salzlandkreises unterwegs.Die Therapiehunde sind "Hunde im Sozialdienst e.V.", einem gemeinnützigen Verein für den therapeutischen Einsatz von Hunden. Seit März 2003 ist Egon Much zwischenzeitlich mit dem dritten Hund zu Therapiestunden im Hecklinger Pflegezentrum unterwegs.

Im wöchentlichen Wechsel ist er jetzt in den einzelnen Bereichen mit seiner Hovavart-Hündin "Taiga von der Asseburg" auf Tour. Seit 2011 ist die nun fünfjährige Hündin als Therapiehund eingesetzt.

Besuche werden immer sehnsüchtig erwartet

Ein Hund muss mindestens zwei Jahre alt sein und dann eine Verhaltenstest-Prüfung im Pflegeheim absolvieren. Die Senioren warten immer schon auf den Besuch Muchs und seiner Taiga.

Bei der Berührung des Hundes huscht immer ein Lächeln bei den Bewohnern übers Gesicht. Mit dem Fotografen waren Taiga von der Asseburg, ihr Besitzer Egon Much und die Chefin des DRK-Pflegeheimes, Renate Liedtke, an diesem Vormittag unterwegs. Neben vielen anderen Bewohnern wurden Ilse Irrgang, Lotte Buttlar, Harald Schulze und Heinz Dopheide besucht. Bei Lotte Buttlar und Heinz Dopheide erwarten Taiga immer besondere Leckereien.