Ihre Tracht tragen Mitglieder der Schützenvereine nur zu besonderen Anlässen. In Hecklingen war es Freitagabend wieder soweit. Rund 40 Mitglieder der Gilde 1849 e.V. trafen sich zur Feierstunde im "Stern".

Hecklingen l 165 Jahre Vereinsgeschichte: Mit einer Feierstunde wurde dieses Ereignis in Hecklingen begangen. Die Hecklinger Schützengilde 1849 e.V traf sich anlässlich dieses Jubiläums im Stadtsaal. Gemeinsam ließen sie ihre Vereins-Jahre Revue passieren.

Auf ihrem Stand am Weinbergsgrund haben sich die Mitglieder seit vielen Jahren ein sehenswertes Domizil gebaut. Und dort empfangen sie immer wieder Gäste. Turniere werden ausgetragen. So auch kürzlich.

Die Rede ist von der letzten Kreismeisterschaft (Großkaliber und Zentralfeuerwaffen). Zur Feier des Tages wertete Vereinschef Harry Wehr diese aus. Denn die Hecklinger waren als Gastgeber und Veranstalter für den Kreis-Ausscheid verantwortlich. Mit Erfolg ging die Veranstaltung über die Bühne.

"Die Schützengilde belegte auf Kreis- und Landesebene immer die ersten Plätze."

So können sich auch die sportlichen Erfolge der Mitglieder in den zurückliegenden Jahren sehen lassen. "Fast jeder Schütze in der jeweiligen Altersklasse bekam durch seine guten Schießergebnisse Urkunden oder Pokale", so Wehr. Besonders stolz ist der Verein aber auf Manfred Pohnert und Manfred Sablotny. Beide Schützen sind bei den letzten Ausscheiden die besten in ihrer Altersklasse geworden. Sie dürfen sich in dieser Disziplin Kreismeister nennen. Gunnar Neubert und Ingo Kraft waren im Jahr 2013 die besten Sportschützen im Verein und wurden dafür mit einer Medaille geehrt. "Die Schützengilde Hecklingen ist mit ihren Sportschützen auf Kreis-und Landesebene bei den Meisterschaften vertreten und belegte immer die ersten Plätze und erkämpfte sich Pokale. Darauf möchte ich mit Euch anstoßen und uns wünschen, dass die Kameradschaft weiter in der Schützengilde besteht", wandte sich der frühere Vereinschef Jürgen Butscher mit einem Prosit an die Kameraden

Im Anschluss folgten weitere Auszeichnungen. Alle Mitglieder erhielten zur Feier des Tages eine goldene Anstecknadel mit Gravur.

 

Bilder