Staßfurt l Die Staßfurter Aktionstage zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung gehen ab diesem Sonnabend in die 6. Auflage. Über fünf Tage gibt es verschiedenste Programmpunkte, mit denen das Staßfurter Netzwerk auf das Thema "Inklusion", also die Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft, aufmerksam macht.

In diesem Jahr lautet das Motto "Schon viel erreicht - noch viel mehr vor". Alle Bürger sind eingeladen, mehr über das Leben mit einer Behinderung zu erfahren: Am Sonnabend gibt es eine gemeinsame Fahrradtour zum Lokschuppen und zum Staßfurter Tiergarten, wo das große "Miteinander-Fest" gefeiert wird.

Am Montag folgt ein Aktionstag im Theater mit Erlebnis-Parcours und Theaterstück und am Dienstag für Schulklassen ein Film zum Thema Inklusion. Zum Abschluss wird am Mittwoch der "Baum der Inklusion" in Staßfurt-Nord gepflanzt und bei einem Fußballturnier kämpfen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam um den Pokal.

Zum Netzwerk "Gleichstellung von Menschen mit Behinderung" gehören unter anderem die Stadt Staßfurt, die Lebenshilfe Bördeland, die Stiftung Staßfurter Waisenhaus, die Volkssolidarität, die Hermann-Kasten-Schule, die Pestalozzi-Schule, die Urania und der Seniorenbeirat.