Staßfurt (fro) l Nach 48 Arbeitsjahren jemanden in den wohlverdienten Ruhestand schicken zu können, ist heutzutage eine große Besonderheit. Gerade das war nun Anlass für den Staßfurter Betriebsleiter von Emde-Technik Olaf Michale-wicz und seine Kollegen, Ursula Klaffke gebührend mit Pauken und Trompeten zu verabschieden.

Die Staßfurterin begann ihre Lehre 1965 im damaligen Chemieanlagenbau Staßfurt (CAS). Dem Betrieb stand sie zuerst als Stenotypistin, dann ab 1971 als Industriekauffrau zur Verfügung. Auch als aus der Firmen-Abkürzung 2005 vier Buchstaben wurden, blieb sie dem Unternehmen treu. Bei Emde war Ursula Klaffke zuletzt in der Qualitätssicherung tätig, wo sie unter anderem Materialnachweise dokumentierte. Der Betriebsleiter hob hervor, dass sie natürlich für eine ordentliche Staffelübergabe sorgte. In den vergangenen vier Jahren arbeitete sie mit Anja Köstel ihre Nachfolgerin ein.

Mit "Pauken und Trompeten" der Schalmeienkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Groß Börnecke und einer ordentlichen Party im Landhaus Staßfurt sagten die Kollegen der 65-Jährigen nun "Adé!"

Bilder