Güsten (rki) l Das im Jahr 1892 errichtete und unter Denkmalschutz stehende Postgebäude in Güsten kommt heute um 13.30 Uhr im Amtsgericht Bernburg unter den Hammer.

Die Zwangsvollstreckung für das zuletzt zwei Brüdern in Spanien gehörende Gebäude mit einem 1671 Quadratmeter großen Grundstück habe die Stadt vorangetrieben, weil sich die Eigner nicht gekümmert hätten, sagte Bürgermeister Helmut Zander (SPD) in der Stadtratssitzung am Montag. Und er fügte hinzu: "Wir wollten nicht, dass auch dieses Haus noch verfällt."

Verkehrswert liegt bei 15 000 Euro

Seinen Informationen zufolge gebe es für die alte Post mehrere Bewerber. "Wir hoffen, dass das Gebäude in ordentliche Hände kommt", sagte Helmut Zander.

Der Verkehrswert liegt laut Amtsgericht bei 15 000 Euro.