Von Falk Rockmann

Rathmannsdorf l Ein vielseitiges, ansprechendes Festprogramm zimmern: Diesen Anspruch hat das Organisationsteam für das Heimatfest in Rathmannsdorf immer. Die Zeiten großzügiger Fördertöpfe für solche Feste wie 1995 zum 800. des Liethedorfes sind vorbei. Die Dorfgemeinschaft muss mit einem relativ kleinen Budget auskommen.

Nach Zusammenkünften der Vertreter von Vereinen, Feuerwehr, Einrichtungen und Ortsbürgermeister steht nun das Programm für 2014. Zuallererst konnten sie sich durchsetzen mit dem traditionellen Termin am zweiten Juni-Wochenende, auch wenn das in diesem Jahr auf Pfingsten fällt.

Ein Grund mehr für Ausflügler, den Festplatz Quell anzusteuern. Sie und die Einheimischen können zwischen der Eröffnung am Freitag, 6. Juni, 19 Uhr, und Siegerehrung am Sonntag, 8. Juni, 18 Uhr, frohe Stunden erleben.

So geht`s nach der Eröffnung mit etwas längerem Läuten - das Fest steht unter dem Motto "10 Jahre zweite Kirchenglocke" - in den ersten Tanzabend mit Renés Musikmix und den Crazy Girls aus Güsten. Der Sonnabend und der Pfingstsonntag starten jeweils um 11 Uhr mit Musik zum Frühschoppen. Am Sonnabend sind Geschick bei den Wettkämpfen der Dartfreunde und der Sportschützen gefragt (13 Uhr) sowie beim Kegeln der Damen (16 Uhr). Eine Pferdekutsche lädt ab 13 Uhr zu Fahrten ein. Um 15.30 Uhr beginnt das Programm der "Rappelkiste"-Kinder auf der Bühne. Die gehört danach Zauberer Rudi Lottig, ab 18 Uhr dann der Komikerin Josefine Lemke. Ab 20 Uhr darf getanzt werden zur Musik von den "Three Voices".

Am Sonntag werden die Wettbewerbe am Vormittag fortgesetzt. Ab 13 Uhr beschäftigt der Jugendtreff die Kinder. Ab 15.15 Uhr ist eine Pfingst-Andacht mit Auftritt des Kirchenchors Leopoldshall geplant. Danach bittet der Ortsbürgermeister zum Kegeln um den Wanderpokal und die Mini-Zicken treten auf. An beiden Wochenendtagen laden Gulaschkanone und Kaffeetafeln ein. Ein Schausteller bietet ebenfalls Vergnügungen.