Staßfurt l Der "Runde Tisch Ehrenamt" bündelt in Staßfurt die Energien des Ehrenamts und ist stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, die Staßfurter Gemeinschaft ein wenig sozialer zu machen und Teilhabe zu ermöglichen.

Die neueste Idee ist ein Projekt namens "Sternentaucher", welches beim jüngsten Treffen des Runden Tisches vorgestellt wurde.

"Sternentaucher" beschäftigt sich mit dem Engagement von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. "Psychische oder andere Beeinträchtigungen sind kein Grund, nicht am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben", erklärte Jana Schulze. Sie leitet das Projekt "Sternentaucher" in Magdeburg und vermittelt dort über die Freiwilligenagentur seit mehreren Jahren Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in verschiedene Einsatzfelder und Projekte. "Das heißt auch, dass Menschen mit diesen Krankheitsbildern Kompetenzen haben, die sie ehrenamtlichen einbringen können und so Gemeinwesen mitgestalten", sagte Jana Schulze.

Astrid Moukaddam, die Ehrenamtskoordinatorin in Staßfurt ist, möchte die "Sternentaucher" daher auch in Staßfurter etablieren. "Daher ist es auch für das Engagement-Zentrum Staßfurt ein Handlungsfeld, dem wir uns öffnen wollen", erklärte sie den 20 Teilnehmern des jüngsten Ehrenamtsstammtisches.

Hierfür brauche es nicht nur eine hohe Sensibilität, sondern auch eine sehr professionelle Ehrenamtskoordination bei den Einsatzstellen. "Wenn das gewährleistet ist, dann erleben die Betroffenen Anerkennung und soziale Integration, die natürlich auch gesundheitlichen Einschränkungen entgegenwirken", betonte Jana Schulze. Dann werde die regelmäßige Pflege eines Aquariums in einer Alteneinrichtung zu einer wunderbaren ehrenamtlichen Mitmachmöglichkeit. Andere Möglichkeiten, psychisch beeinträchtigte Menschen im Ehrenamt aufleben zu lassen wären etwa als Betreuer - zusammen mit weiterem Personal - in einer Jugendeinrichtung oder als Verantwortlicher für einen Kräutergarten.

"Wichtig ist, dass die Menschen mit ihren Bedürfnissen ernst genommen werden und die Einrichtungen den Mehrwert ehrenamtlicher Unterstützung anerkennen", sagte Jana Schulze.

Die Anregungen aus Magdeburg sollen jetzt in die Beratungsarbeit der Staßfurter Ehrenamtskoordinatorin einfließen. Der Freiwilligentag, der am 13. September in Staßfurt zum ersten Mal stattfinden soll, sei eine Möglichkeit dazu. Ganz konkret werden an dem Tag zum Beispiel Menschen gesucht, die den Zaun am neuen Mehrgenerationen-Spielplatz in Staßfurt-Nord herrichten. Wer sich dafür interessiert oder wer einen psychisch beeinträchtigen Bekannten oder Verwandten in ein ehrenamtliches Projekt vermitteln will, kann sich bei ihr melden.

Der nächste "Runde Tisch Ehrenamt" am 19. Juni wird sich der Idee der Kulturpatenschaft widmen. Neue Gesichter sind wie bei jedem Treffen herzlich willkommen.

Astrid Moukaddam sitzt in der Straße der Solidarität 15 in Staßfurt, Telefon: (03925)3298710, E-Mail: astrid.moukaddam@volkssolidaritaet.de