In dieser Woche haben in Alsleben die Bauarbeiten für eine neue Brücke über den Schlackenbach begonnen. Vor allem Fußgänger und Radfahrer sollen davon profitieren.

Alsleben l Seit Montag sind die Bauarbeiter am Werk. "Mit der neuen Brücke verbessert sich die Verkehrssituation in der Region erheblich", lässt Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel in einer Mitteilung ausrichten. Der Ersatzneubau im Zuge der Landesstraße 153 soll vor allem Fußgängern und Radfahrern mehr Sicherheit im Straßenverkehr verschaffen.

Das Land Sachsen-Anhalt investiert in die sogenannte "Plattenbrücke aus Stahlbeton" rund 420000 Euro. Mit dieser Summe soll auch die sich anschließende Fahrbahn auf einer Länge von rund 55 Metern grundhaft ausgebaut werden. Hinzu kommen rund 100 Meter Rad- beziehungsweise Gehweg auf der Ostseite der Straße, welcher mit Betonsteinpflaster befestigt wird. Während der Arbeiten muss die Schaperallee zwischen Sonnen- und Bergstraße gesperrt werden. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Schaperallee bis November voll gesperrt

Diese führt über die Landesstraße 85 in Richtung Könnern, weiter über die Landesstraße 154 nach Nelben und Gnölbzig und ebenso in der Gegenrichtung. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle über die Nauendorfer und die Bergstraße passieren. Der öffentliche Personennahverkehr ist während der gesamten Bauzeit sichergestellt. Bushaltestellen müssen nicht verlegt werden. Der Autoverkehr wird durch eine Ampel an der Baustelle vorbeigeleitet.

Die Bauarbeiten führt eine Firma der Region aus. Anfang November soll die neue Brücke fertig sein. Der Ersatzneubau der Brücke soll mit einer Stützweite von 6,57 Metern entstehen. Die Fahrbahnbreite zwischen den Hochborden beträgt 6,50 Meter.

Die alte Brücke aus dem Jahr 1930 war aufgrund des baulichen Zustandes und der Standsicherheit nur einspurig befahrbar. Die Tragfähigkeit soll mit der neuen Brücke wieder gewährleistet sein.

Verkehrsminister Thomas Webel sagt auch: "Trotz knapper Mittel werden wir auch künftig neben der Instandsetzung unseres Straßennetzes die Sanierung der Brücken im Blick behalten."