Egelner Mulde (thö) l Am Dienstag, 1. Juli, tritt der neu gewählte Verbandsgemeinderat zur ersten Sitzung im Egelner Rathaus um 19 Uhr zusammen. Noch am Freitag bereitete die Verwaltung den Sitzungstermin bis in die Nachmittagsstunden vor, um die Ladungsfrist einzuhalten.

Nach der Eröffnung des Bürgermeisters übernimmt das älteste Mitglied des Verbandsgemeinderates vorläufig die Sitzungsleitung. Der älteste Gemeinderat hat anschließend die Aufgabe, die Verbandsgemeinderäte zu verpflichten.

Spannend dürfte der fünfte Tagungsordnungspunkt an dem Abend werden. Hierbei geht es um die Wahl des Vorsitzenden des Verbandsgemeinderates. In der vergangenen Legislaturperiode füllte Peter Fries (CDU) diese Aufgabe aus. Hinter den Kulissen gibt es nach Volksstimme-Recherchen aber eine angeregte Kommunikation, ob nicht ein anderer Verbandsgemeinderat die Aufgabe übernehmen sollte. Einige Verbandsgemeinderäte nehmen Peter Fries seit längerer Zeit übel, dass er immer wieder Vorlagen kommentiert vom Sitz des Vorsitzenden. Die Gemeindeordnung sieht zwar vor, dass sich der Vorsitzende in die politische Debatte einmischen kann. Dazu muss er aber den Vorsitz abgeben.

Die CDU hat zwar die meisten Sitze im neuen Verbandsgemeinderat erhalten. Die absolute Mehrheit fehlt den Christdemokraten aber. Mit Spannung wird daher erwartet, welche Gemeinderäte sich zu Fraktionen zusammenschließen und wie die Fraktionen die Ausschüsse im Gemeinderat besetzen.