Brumby l Von Brumby aus die Welt der Orgeln entdecken. Der neue Reiseführer "Orgeln in Sachsen-Anhalt" von Felix Friedrich und Vitus Froesch ist jetzt erschienen und hebt unter anderem die Orgel der Petrikirche in Brumby als sehenswert hervor.

Über der Brumbyer Orgel erklären die Autoren unter anderem, welche enormen Kosten der Neubau zur damaligen Zeit verursacht hat, wie das Instrument im Krieg der Pfeifenablieferungen zum Opfer fiel und wie in den 30er Jahren ein elektrisches Gebläse eingebaut wurde. Weiter wird berichtet, wie die Orgel 1994 saniert wurde und seitdem wieder regelmäßig gewartet wird. Und: "Viele Organisten reisen nach Brumby, um an ihrer Orgel, einem besonderen Klangdokument aus dem späten 19. Jahrhundert, spielen zu können", schreiben die Autoren und schwärmen von der "Klangschönheit dieser relativ kleinen, aber feinen romantischen Orgel."

Wer sich diesen neuen Orgel-Führer als Reisebegleiter mitnimmt, kann von Brumby aus die Welt der Orgeln in Sachsen-Anhalt entdecken. Über 30 imposante Werke der Instrumenten-Baukunst gibt es zu entdecken und von diesen Standorten aus können historische Stadtzentren, Burgen und bezaubernde Landschaften erkundet werden.

Die Orgellandschaft Mitteldeutschlands ist weltbekannt und von vielen namhaften Künstlern hochgeschätzt. Kulturschätze finden sich überall. Mitteldeutschland ist die Heimat der Reformation, deren Geist der Orgelmusik starke Impulse gab, die Heimat von Johann Sebastian Bach, des Meisters der Orgelmusik schlechthin, und die Heimat so berühmter Orgelbaumeister wie Gottfried Silbermann, Tobias Heinrich Gottfried Trost, Zacharias Hildebrandt oder Friedrich Ladegast.

Das 256-Seiten starke Buch "Orgeln in Sachsen-Anhalt" ist ein Führer zu eben diesen Orten einer seit Jahrhunderten überragenden und bis heute lebendigen Musikkultur. Es stellt die bedeutendsten Instrumente vor, beschreibt die zugehörigen Kirchen- beziehungsweise Konzerträume und weist auf die übrigen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und auf die wichtigsten einschlägigen Musikveranstaltungen der Region hin.

Mit dem Buch kann der Leser in Brumby - oder an einem der anderen Orgel-Standorte - starten und einen Tages-, einen Wochenendausflug oder eine längere Kultururlaubsreise unternehmen.

Die Autoren sind mit Felix Friedrich, ausgewiesener Orgel-Spezialist und Organist an der Trost-Orgel in der Schlosskirche zu Altenburg, und Musikwissenschaftler und Organist Vitus Froesch Experten in dem Fach. Vorgänger des jetzigen Bandes waren die Reiseführer "Orgeln in Thüringen" (Felix Friedrich, Eberhard Kneipel) und "Orgeln in Sachsen" (Felix Friedrich, Vitus Froesch).

Das Buch ist zum Preis von 14,80 Euro ab jetzt im Buchhandel unter der ISBN 978-3-930550-79-1 bestellbar.

Die Volksstimme verlost zwei dieser druckfrischen Reiseführer. Dazu testen wir aber gleich wie, gut Sie ihre Heimat kennen: Wie ist der Name der Familie, aus deren Orgelbauwerkstatt die Brumbyer Orgel stammt? Wenn Sie die Antwort wissen, machen Sie bei unserer Verlosung mit! Die Losfee wird zwei Gewinner unter den richtigen Antworten ziehen.

Schicken Sie uns die Lösung bis nächsten Mittwoch, 3. Juli, mit Ihren Kontaktdaten per Postkarte an Volksstimme Staßfurt, Gollnowstraße 6, 39418 Staßfurt, per Fax an (03925)967729 oder per E-Mail an redaktion.stassfurt@volksstimme.de.