Welsleben (hh) Geht es nach dem holländischen Investor Gerrit Tonkens, soll in Stemmern (Sülzetal) eine Hähnchenmastanlage entstehen. Geplant sind sieben Stallgebäude mit insgesamt 350 000 Mastplätzen. Vor Ort regt sich Widerstand. Und auch Welsleben werden Stimmen dagegen laut."Wir müssen die Leute informieren!" Mit diesem Appell wendet sich Hans-Jürgen Korn an die Volksstimme. Der Welsleber engagiert sich unter anderem mit Dietrich Horrmann für eine breite Aufklärung. Denn: Das Genehmigungsverfahren für die geplante Hähnchenmastanlage (siehe Infokasten) muss zwar unter Beteiligung der Öffentlichkeit passieren. Doch das die Antragsunterlagen - auch im Bauamt der Gemeinde Bördeland in Biere - auslagen, sei kaum jemanden bekannt gewesen. Somit ist nun zwar die Zeit der Einsichtnahme verstrichen. Aber noch nicht der Einwendungszeitraum. Dieser endet erst am 7. Juli. Und deshalb wollen die Welsleber nun mobil machen.