Über außergewöhnliche Tiere und tierische Begegnungen - nicht nur im Staßfurter Tiergarten - berichtet die Volksstimme in loser Folge. Heute: Ben, der Wickelbär.

Staßfurt l Es war ein Versuch: die Vergesellschaftung eines Wickelbärs mit den Kapuzinern im Affenhaus des Staßfurter Tierparks. Ben, so heißt der etwa mardergroße Wickelbär, stammt aus Belgien, hat mit 20 Jahren schon ein beachtliches Alter auf dem Buckel und schläft gern, meist den ganzen Tag. Ob das gut gehen würde mit den quirligen Kapuziner-Äffchen, die gern ihren Schabernack treiben?

Tierparkleiterin Bianka Ziem beschreibt sie weiter mit "intelligent und durchtrieben". Mit Bäumen haben beide Tierarten den gleichen Lebensraum. "Aber es hat noch niemand bisher probiert, sie zu vergesellschaften, soweit uns das unter Kollegen bekannt ist", erklärt die Chefin der Staßfurter Lebenshilfe-Einrichtung.

Die Gewöhnung Bens an die beiden Kapuziner-Mädels begann vorsichtig vor gut einem Jahr. "Anfangs im Nebengehege, dann eine halbe Stunde unter Aufsicht zusammen", erinnert sich Bianka Ziem. Schließlich habe man den Wickelbär umkonditioniert - von nacht- auf tagaktiv, um zu sehen, wie sich die Arten vertragen.

Irgendwann verbrachte Ziem dann zwei 24-Stunden-Dienste mit der Luftmatratze im Affenhaus. Nachts beobachtete sie die Vierbeiner von oben von der Brücke aus - und es klappte, "bis auf ganz kleine Zwischenfälle".

Dennoch, erst nach einem Jahr etwa zog Ben schließlich vom Nebenraum zu den Kapuzinern, wo er tagsüber zusammengerollt in seinem Baumstamm liegt - und für Besucher deshalb meist nur durch ein Sichtfenster zu sehen ist.

"Da der hundeartige Kleinbär süßes Obst frisst, passen Kapuziner-Äffchen nicht in sein Beuteschema", erklärt Bianka Ziem noch zur Beruhigung. Und: Er hat samtweiches Fell, wiegt vier Kilogramm. Wickelbären werden in Gefangenschaft gut 30 Jahre alt.

Sollten Sie außergewöhnliche Erlebnisse mit Tieren gemacht haben, worüber man berichten könnte, schreiben Sie uns (gern mit Foto): Redaktion Staßfurter Volksstimme, Gollnowstraße 6, 39418 Staßfurt oder per E-Mail: redaktion.stassfurt@volksstimme.de