Neundorf l Jedes Jahr lädt die Kita-Leitung der "Pusteblume" in Neundorf zu einem Sommerfest ein. Für Eltern und Freunde der Kita ist der Termin wichtig. "Wir präsentieren dabei unsere Arbeit und zeigen, was alles in einem Jahr passiert ist", erklärt die Kita-Leiterin Ines Niehoff. Daher kommen nicht nur die Mütter und Väter, sondern auch Bürger und Partner der Kita wie die Ortsfeuerwehr, die Jugendclubs Rathmannsdorf und Neundorf und die Salzlandsparkasse, die für das Fest eine Märchenaufführung schenkte.

Mit den Partnern, Erziehern und Vertretern des Elternkuratoriums konnte ein umfangreiches Programm geboten werden. Und alles war ganz "märchenhaft", wie das Motto lautete, so dass Erzieherinnen als Burgfräulein und etliche Mädchen als Prinzessin zu sehen waren.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Fest", freute sich Ines Niehoff, "das Haus ist voll". Außerdem konnte sie einen Vertreter des Rotary Clubs begrüßen, der demnächst ein Projekt in der Kita unterstützen will.

Neuigkeiten bei der "Pusteblume" gibt es auch im Schulgarten, der jetzt ein neues Hochbeet hat, das über eine Spende der Sparkasse finanziert werden konnte. Der Schulgarten befindet sich in der Kleingartenanlage "Erholung" in Neundorf, und die Stunden im Garten gehören zum festen Programm in der Kita. Dort gärtnern die Kinder und erlernen auch die Zubereitung. "Wir verarbeiten das Obst und Gemüse mit den Kindern, zum Beispiel zu Kräuterquark", sagte Ines Niehoff.

All das ist Teil des Konzept, das die Gesundheit und Bewegung der Kinder fördern soll. Und mit ihrem Grünen Daumen haben sie Erfolg. Beim Staßfurter Kürbis-Wettbewerb haben sie zwei Mal den zweiten und zwei Mal den dritten Platz gemacht.

Die Schließung der Neundorfer Grundschule hat den Hort weniger schwer als befürchtet getroffen. Die Kinder, die jetzt in Giersleben zur Grundschule gehen, besuchen alle in Neundorf den Hort. Allerdings haben einige, die jetzt in die Uhland-Schule gehen, den Hort gewechselt.

   

Bilder