Die neue Salzfee wird gekrönt. Eine Überraschungstorte wird angeschnitten. Ein Sonderzug aus Lehrte wird erwartet. Am 28. September ist wieder ordentlich was los zum Tag der Regionen auf dem Benneck`schen Hof in Staßfurt.

Staßfurt l Was die Region zwischen Kochtopf und Kultur zu bieten hat, an Handwerk, Handel und Heimatvereinen - das soll am Sonntag, 28. September, wieder mit dem Tag der Regionen präsentiert und gefeiert werden.

Um 9.30 Uhr ist der Auftakt in der St.-Petri-Kirche am Königsplatz mit einem Erntedankfest-Gottesdienst. Dazu wird auch der ehemalige Ministerpräsident Sachsen-Anhalts Wolfgang Böhmer erwartet. Im Anschluss, etwa gegen 11 Uhr, wird die Erntekrone in einem Umzug durch die Stadt zum Benneck`schen Hof getragen. Begleitet unter anderem von einem Kremser, Fahnenträgern und dem Jugendblasorchester Staßfurt (JBO).

Um 12 Uhr ist der Sonderzug aus Lehrte angekündigt. Denn Staßfurt möchte die 25-jährige Städtepartnerschaft mit den Niedersachen ordentlich feiern.

Die Krönung der neuen Salzfee ist für 13 Uhr geplant. Danach wird sie mit den beiden Oberbürgermeistern eine Überraschungstorte anschneiden.

Schließlich konzertieren das JBO und die Ahltener Musikanten ab 14 Uhr. Danach gehört dem Kinderchor Lehrte die Bühne. Zwischendurch wird der Regionalverband der Kleingärtner die schönsten Gärten prämieren.

Zig Händler und Gewerbetreibende - vom Straußenhof bis zum Bürstenmacher - laden zum Bummeln über den Benneck`schen Hof ein. Es gibt zum Beispiel anhaltischen Honig, Marmelade aus Neundorf und Bollentitsche aus Calbe.

Bei allem Schlemmen kann man aber von hier aus auch Ausflüge unternehmen. So lockt das Eisenbahnfest (auch am Sonnabend, 27. September schon) in das Traditionsbahnbetriebswerk. Das ist ab Bahnhof mit einem Pendelzug erreichbar. Ein historischer Ikarusbus fährt 12.15 Uhr zum Fahrzeugmuseum Staßfurt. Auch hier gibt es einen Pendelverkehr.