"Wir meckern nicht, sondern packen mit an". So lautete das Motto einer freiwilligen Putz-Aktion am Sonnabend. Bürger haben dazu beigetragen, dass Hecklingen jetzt ein Stück sauberer ist. Initiator Roger Stöcker ist voll und ganz zufrieden.

Hecklingen l "Der `Subbotnik` war ein voller Erfolg und ich meine, wir konnten unsere schöne Stadt punktuell noch schöner machen. Das Wetter spielte auch mit. Was will man mehr?" Roger Stöcker zog am Sonnabend zusammen mit weiteren Bürgern los. Ausgestattet mit Karre, Heckenscheren, Hacken und Eimern beackerte das Einsatzkommando in rund fünf Stunden insgesamt vier Stationen. Roger Stöcker: "Die Putzaktion war relativ gut besucht und einige Hecklinger zeigten Initiative."

Er berichtet, dass die Helfer damit auch ältere Menschen unterstützten, die es selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr schaffen, ihre Außenbereiche in Schuss zu halten. "Gerade in solch kleinen Orten halte ich es für unabdingbar, Solidarität mit älteren Mitbürgern zu zeigen", sagte der Kommunalpolitiker. Positiv fiel ihm auf, dass die Stadtverwaltung seine Initiative, wie beabsichtigt, als Denkanstoß verstanden hat und im Vorfeld den Sandberg und die Verbindungstreppe zur Wilkenbreite von Überwuchs und Unkraut befreite. Hinzu kam, dass die Stadt einen Hänger bereitstellte, der am Tagesende gut gefüllt mit Grünschnitt und Unkraut war. "Ich würde mich freuen, wenn solche Aktionen eine Modellwirkung für andere Ortsteile hätte und demnächst auch in Groß Börnecke, Cochstedt und Schneidlingen ähnliche `Subbotniks` stattfinden. Ich danke allen Teilnehmenden", so der Stadtrat.

Bilder