Staßfurt l Abzeichen, Pokale oder andere Trophäen, Bücher, Widmungen und wieder ein Pokal - nicht nur als Feuerwehrmann kommt man im Laufe der Jahre auf eine stattliche Zahl Erinnerungsstücke. Das brachte nun den Förderverein der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Staßfurt auf die Idee, sich eine kleine Finanzquelle zu erschließen. "Wir haben unsere Mitglieder mobilisiert, ihre lang gehüteten ,Schätze` aus der Vitrine zu nehmen und zur Versteigerung im Internet zur Verfügung zu stellen", erklärt Vereinsvorsitzender Dieter Naumann die Charity-Auktion.

"Wir haben unsere Mitglieder mobilisiert, ihre lang gehüteten ,Schätze` aus der Vitrine zu nehmen."

So habe man schon einen beträchtlichen Fundus ins Netz gestellt. Und damit nicht nur dem Verein eine Möglichkeit der Unterstützung gegeben, sondern auch der einen oder anderen Partnerin der Vereinsmitglieder Rückhalt, die vielleicht schon seit Jahren immer mal wieder verlauten lässt: "Davon könntest du dich ja ruhig mal trennen."

Jetzt findet der Vereinszweck des Fördervereins zugunsten der Alterskameraden und zur Gewinnung von Feuerwehrnachwuchs über die "Schätze" der Vergangenheit neue Dimensionen.

"Zudem ist es gut so, dass wir eben nicht mehr nur nach Sponsoren suchen, sondern dass jedes Vereinsmitglied auch selbst zur Finanzierung des Vereinslebens beitragen kann", so Naumann. "Das tut der Seele auch gut." Andererseits würden es Unterstützer des Vereins mit Bewunderung begleiten. Detlef Gürth, der Landtagspräsident von Sachsen-Anhalt, zum Beispiel meint: "Kleine Beiträge wie diese Ebay-Charity-Auktion unterstützen den Förderverein der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Staßfurt bei seiner ehrenvollen Aufgabe, von welcher wir alle profitieren können." Insbesondere aus Respekt und Wertschätzung des vielfältigen Engagements der Kameraden sei es für ihn selbstverständlich, sich daran mit einem handsignierten Landtagsbuch zu beteiligen.

"Es ist ein wahres Einzelstück und wird bei einem Besuch des Landtages, zu dem ich den/die Meistbietende/n persönlich willkommen heißen werde, überreicht", versichert Gürth.

René Zok, Oberbürgermeister der Stadt Staßfurt, erklärt: "Diese Aktion des Fördervereins soll dem Vereinszweck finanziellen Spielraum geben, ohne dem Geldgeber eine Spende oder einen Mitgliedsbeitrag zu entlocken. Man kauft - hoffentlich zu einem fairen Preis - ein gestiftetes Objekt und tut Gutes damit. So helfen sich die Vereinsmitglieder selbst." Zok unterstützt die Aktion auch gern mit einem Weimar-Porzellan-Windlicht mit Staßfurt-Motiv. "Ich wünsche dem Förderverein viel Erfolg und den Meistbietenden viel Spaß mit den ersteigerten Unikaten."

Der Förderverein hat eine entsprechende Charity-Seite bei Ebay eingerichtet - und jeder eingenommene Euro soll auch beim Verein ankommen, versichert Dieter Naumann. "Helfern helfen! Das ist für mich der Kern unserer Arbeit. Die freiwillige Feuerwehr benötigt Nachwuchs, und die ,ausgedienten` Alterskameraden verdienen Respekt", beschreibt er nochmal die Ziele des Vereins. "Wenn Sie etwas ersteigern, helfen Sie diesem Projekt und geben Ihrem ersteigerten Gut noch einen moralischen Wert", appelliert der Vereinsvorsitzende, mitzumachen.

"Es lohnt sich, bei ,feuerwehrhelfer` öfter mal vorbeizuschauen."

Zu finden ist die Versteigerung bei www.ebay.de unter dem Verkäufernamen "feuerwehrhelfer" oder über die bereits eingestellten Sachen, wie zwei VIP-Tickets für den SC Magdeburg gegen Melsungen, das erwähnte Landtagsbuch, ein Staßfurt-Windlicht oder eine DVD-Box mit der Star-Wars-Trilogie.

Auf jeden Fall sei das erst der Anfang. Auf den Verkauf warten noch Technikartikel, Mahlwerke, Erika-Schreibmaschinen, weitere Bücher und Tickets. "Es lohnt sich, bei ,feuerwehrhelfer` öfter mal vorbeizuschauen", lädt Dieter Naumann nochmal ein.