Förderstedt/Atzendorf/Löderburg/Borne l Für die Kirchengemeinden Förderstedt, Atzendorf, Löderburg und Borne ist es zum 1. Oktober zu einem Wechsel des zuständigen Pfarrers gekommen. Das teilt Matthias Porzelle, Superintendent des Kirchenkreises Egeln, mit.

Pfarrer Ulrich Lörzer aus Aschersleben war zuvor in Förderstedt, Atzendorf, Löderburg und Borne als Vertretung für die nicht besetzte Pfarrstelle aktiv, wobei er für den Kirchenkreis Egeln "eine Pfarrstelle für Vertretungsdienste" wahrgenommen hatte, wie Matthias Porzelle informiert.

Pfarrer Ulrich Lörzer wechselt nun nach Oschersleben. Lörzer erklärt, dass seine Stelle allein für Vertretungen und Vakanzen vorgesehen ist. "Ich gehe nach Oschersleben, weil das dortige Pfarrerehepaar wiederum nach Salzwedel wechselt", sagt er der Volksstimme. Lörzer war seit Frühjahr 2013 im Raum Förderstedt aktiv.

Dass die Gemeinde keinen festen Pfarrer hat, begann mit der Verabschiedung von Pfarrer Michael Macha in den Ruhestand vor einigen Jahren. Es folgte Pfarrerin Marina Mönnich, die bis jetzt ein Jahr lang wegen Krankheit nicht im Dienst war.

Pfarrer Lörzer hat sich zum Teil bereits von seinen "Vertretungsgemeinden" verabschiedet, mit dem Erntedank in Atzendorf und in Borne am 5. Oktober. Der Abschied von der Löderburger Gemeinde kommt am Freitag, 7. November, im Rahmen des Kirchhoffestes. Noch einmal für die Zeitung erklärt er: "Ich sage den Gemeinden Danke für alles Mittun und Unterstützen meines Dienstes sowie für die guten Kontakte, die wir miteinander pflegen konnten. Ich wünsche den Gemeinden für den weiteren Weg Gottes Seggen."

Folgen wird - offiziell schon seit 1. Oktober - Pfarrer Peter Eichfeld. Er wird mit den Diensten in den Gemeinden Förderstedt, Löderburg und Atzendorf beauftragt. In Borne wird Superintendent Matthias Porzelle die Vertretung bis auf weiteres selbst übernehmen.

Peter Eichfeld war bis jetzt über zehn Jahre im Pfarramtsbereich Schartau bei Burg im Jerichower Land tätig. Dort engagierte er sich auch als Leiter des Notfallseelsorgeteams im Jerichower Land und entwickelte besondere Formen von Gemeindeaktivitäten wie Osternachtsfeiern, Sommerkirche oder weihnachtliche Hausmusik.

Jetzt wechselt er in die reformierte Pfarrstelle Aschersleben, wo er heute eingeführt wird. "Das sind 50 Prozent seiner Stelle, die restlichen 50 Prozent sind die Beauftragung für Förderstedt, Atzendorf und so weiter", erklärt Matthias Porzelle. "Dies gilt für einen noch nicht definitiv benannten Zeitraum." Von einem Jahr sei aber auszugehen.

Seine Stelle in Förderstedt, Atzendorf und Löderburg wird Pfarrer Peter Eichfeld offiziell am nächsten Sonntag, 19. Oktober, antreten. Dann wird es ab 14 Uhr in der Förderstedter Kirche einen Gottesdienst geben, bei dem er in sein neues Amt eingeführt wird.

In dem Zuge wird sich auch Pfarrer Lörzer aus Förderstedt verabschieden.

Wichtig bei diesem Thema sei, so Superintendent Matthias Porzelle, dass auch Peter Eichfeld kein "fester" Pfarrer wird, sondern ebenfalls eine Vertretung.

Während Marina Mönnich jetzt im Kirchenarchiv in Magdeburg arbeitet und sich wahrscheinlich nach einer Stelle in einer anderen Region umsehen wird, überlegt die Leitung des Kirchenkreises Egeln zur Zeit, wie es im Raum Förderstedt weitergehen soll.

"Wir prüfen, ob wir dort eventuell ein anderes Modell einführen, daher haben wir die Pfarrstelle nicht neu ausgeschrieben", so Matthias Porzelle.

Bilder