Die Kohlrabifreunde tragen jedes Jahr ihren Wettkampf um den Titel "Kohlrabikönig" aus. In diesem Jahr brachte ein Kohlrabi mit mehr als 18 Kilogramm den Sieg.

Brumby/Calbe l Auch dieses Jahr trafen sich die Kohlrabifreunde aus Brumby und Calbe zum herbstlichen Kohlrabiwiegen bei bestem Sonnenschein. "Alle Teilnehmer lagen mit den Gewichten ihrer Gartenfrüchte auf einem hohen Niveau", erklärt der "Kohlrabifreund" Michael Arlt. Wie schon im vergangenen Jahr konnte sich Andreas Dorendorf mit einem 18,28 Kilogramm schweren Exemplar der Sorte "Gigant" den Titel "Kohlrabikönig 2014" sichern. Der Kohlrabikönig bekommt als Trophäe stets den Wanderpokal in Form eines Gartenzwerges übergeben. Dieser wird nun ein weiteres Jahr im Garten von Andreas Dorendorf stehen.

Ganze drei Kilogramm lagen zwischen dem Gewinner-Kohlrabi und dem zweitplatzierten Gemüse von Peter Maier, der 15,28 Kilogramm auf die Waage brachte. "Zur besonderen Freude aller Teilnehmer schaffte es Domenik Dorendorf mit 14,93 Kilogramm auf das Bronzetreppchen. Alle waren sich einig. `Der Apfel (Kohlrabi) fällt nicht weit vom Stamm`", sagt Michael Arlt mit einem Augenzwinkern.

Die Größe der diesjährigen Kohlrabis erklärt er so: "Sehr gute Wachstumsbedingungen sorgten in diesem Jahr für ungewöhnlich schwere Exemplare. Von zwölf Kohlrabis waren acht schwerer als elf Kilogramm. Reichliche Niederschläge und sonnige Phasen führten zu einer exzellenten Pflanzenentwicklung, was aber auch den Nacktschnecken und den Kohlweißlingen nicht verborgen blieb. So hatte jeder Kohlrabifreund seinen ständigen Kampf gegen die Fressfeinde." Der Rekord von 23 Kilogramm aus dem Jahr 2011 konnte trotzdem nicht geknackt werden.

Die gelungene "Krönung" des Kohlrabikönigs feierten die Freunde mit tollen Speisen von Edgar Bestian und selbstgemachtem Kohlrabilikör. "Für nächstes Jahr plant jeder für sich den Sieg", so Michael Arlt. Dann werden sich die Kohlrabifreunde im Garten der Familie Rademacher in der Bahnhofstraße in Calbe treffen.