Güsten (fro) Eine Gefahr sollte abgewendet werden. Doch der Abriss eines einsturzgefährdeten Hauses im Güstener Rosentahl zog beinahe eine Katastrophe nach sich. Denn der Giebel des benachbarten Hauses rutschte in sich zusammen. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner zogen in die Notunterkunft der Stadt. Mehr am Wochenende in der Volksstimme und im E-Paper.