Egeln (thö) l Mit vorgehaltener Pistole hat gestern Mittag ein unbekannter Mann von den beiden Mitarbeitern des Bürgerservice Egeln zwei Geldkassetten erbeutet. Blitzschnell sei der Mann in dem Büro gewesen und habe die Herausgabe von Geld verlangt, erklärte Verbandsgemeindebürgermeister Michael Stöhr. Gleich nach dem Überfall habe er die Polizei gerufen, die auch sehr schnell am Tatort eingetroffen sei, so der Bürgermeister weiter. Außerdem musste noch der Rettungsdienst angefordert werden, weil die Mitarbeiter des Bürgerservice unter Schock gestanden hätten, sagte er. Die Höhe der erbeuteten Summe liegt nach Polizeiangaben im dreistelligen Bereich. Der Täter wird von der Polizei so beschrieben: Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen handelte der etwa 25- bis 30-jährige Mann allein. Er war etwa 180 bis 185 Zentimeter groß, schlank und mit einem grauen Sweatshirt bekleidet. Er trug eine schwarze Bommelmütze und Stiefel. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Mann gesehen haben und erbittet Hinweise aus der Bevölkerung. Wegen des Überfalls bleibt der Bürgerservice heute geschlossen.