Schönebeck (dw) Zündeln mit Konsequenzen: Sonntagnachmittag erhielt die Polizei einen anonymen Hinweis, dass ein Mann in Schönebeck mit Feuerwerkskörpern herumexperimentieren soll. "Diesem Hinweis ist die Polizei umgehend nachgegangen und hat die Wohnung des später Beschuldigten aufgesucht", sagt Polizeisprecher Robert Richter. Dort fanden die Beamten größere Mengen an illegalen Feuerwerkskörpern. Weiterhin konnte festgestellt werden, dass der Beschuldigte an diesen herumexperimentiert hatte." Sämtliche Feuerwerkskörper sowie benutzte Utensilien wurden sichergestellt und durch Fachkräfte entsorgt. Ein Ermittlungsverfahren gegen den 47-jährigen Wohnungsinhaber wurde eingeleitet", sagt Robert Richter.