Schönebeck (dw) Drei Männer haben am Montagabend den Supermarkt in der Schönebecker Pfännerstraße überfallen. Nach Angaben der Polizei erbeuteten sie einen dreistelligen Betrag. Die bisher unbekannten Täter kamen gegen 19.15 Uhr in das Geschäft. Sie hielten einen pistolenähnlichen Gegenstand vor und forderten von der Mitarbeiterin die Herausgabe des Geldes. Der Markt ist in den vergangenen Wochen bereits schon einmal überfallen worden. Eine Verkäuferin des NP-Marktes in der Pfännerstraße ist zum Beispiel am Abend des 22. November Opfer eines Raubes geworden. Zwei männliche Personen begaben sich damals zur Kasse, um einen Leergutbon abzugeben. Als die Kassiererin die Kasse öffnete, hielt einer der Männer ihre Hände fest, der andere ergriff das darin befindliche Geld. Auch andere Filialen der Kette in der Stadt werden immer wieder von Dieben heimgesucht oder sie werden zur Angriffsfläche von Zerstörungswut.