Hecklingen l Wann wird in der Stadt Hecklingen ein Bürgermeister gewählt. Der Termin entscheidet sich in der kommenden Woche. Dann legt der Stadtrat am Dienstag, 17. Februar (18 Uhr, Stadtsaal "Stern") fest, an welchem Tag die Bürger in diesem Jahr aufgerufen sind, ihr Votum abzugeben.

Favorisiert wird der 7. Juni. Weiterhin ist geplant, dass eine mögliche Stichwahl am 21. Juni stattfindet. Darauf hat sich der Haupt- und Finanzausschuss bereits in der zurückliegenden Woche verständigt. Außerdem wird im Stadtrat beraten, bis wann Kandidaten ihre Bewerbung einreichen können. Stichtag soll der 18. Mai sein. Diese Bewerbungsfrist schlägt der Hauptausschuss dem Stadtrat ebenfalls vor.

Auch die Frage des Gemeindewahlleiters wird beraten. Dieses Amt soll Verwaltungsmitarbeiterin Nancy Funke übernehmen. Als Stellvertreterin wurde die Leiterin des Bau- und Ordnungsamtes Sigrid Bleile vorgeschlagen. Die Amtszeit von Hecklingens Bürgermeister Hans-Rüdiger Kosche endet am 30. September nach sieben Jahren.

Im Oktober 2014 stand die Entscheidung zum Wahltermin schon einmal zur Entscheidung im Stadtrat. Der Tagesordnungspunkt wurde aber zurückgestellt und wird am Dienstag erneut aufgegriffen.

Weiterhin legen die gewählten Volksvertreter fest, welche sachkundigen Einwohner in den beratenden Bau- und Ordnungsausschuss und in den beratendenden Kultur- und Sozialausschuss berufen werden. Auch die Vergnügungssteuersatzung der Stadt Hecklingen steht zur Abstimmung.

Darüber hinaus geht es um die Hauptsatzung. Nachdem die Kommunalaufsicht der Landkreisverwaltung Änderungen angezeigt hat, liegt das Regelwerk den Stadträten in überarbeiteter Form zur erneuten Abstimmung vor.

Die Beratung ist öffentlich. Eine Einwohnerfragestunde findet statt. Bürger können Anregungen geben.