Die Volksstimme-Aktion "Du bist spitze" geht in die nächste Runde. Jeden Sonnabend stellen wir eine Person vor, die für die Auszeichnung nominiert wurde. Heute: Daniela Linge aus Löderburg.

Löderburg l Als Mutter von vier Töchtern im Alter von vier bis 19 Jahren liegen Daniela Linge eine gute Kinderbetreuung und gute Lernbedingungen besonders am Herzen.

Aus diesem Grund war sie empört, als die Stadtverwaltung Staßfurt vor Jahren die Existenz der Löderburger Grundschule in Frage stellte, um den Haushalt wieder ins Lot bringen zu können. Da war sich die 42-Jährige mit anderen Eltern des Dorfes einig: "Das lassen wir uns nicht gefallen. Dagegen müssen wir kämpfen."

Sie gründeten zunächst eine Bürgerinitiative und versäumten mit ihren T-Shirts mit der Aufschrift "Rettet die Grundschule Löderburg" fortan keine Stadtrats- und Ausschusssitzung mehr in Staßfurt. Ihr Ziel war und ist es, eine Schließung ihrer schönen ländlichen Grundschule mit allen Mitteln zu verhindern. Deshalb nutzten sie die Treffen der Räte auch für Demonstrationen. "Da haben wir uns richtig Mühe gegeben", sagte Daniela Linge.

Was es bedeutet, wenn schon die ganz kleinen Kinder frühmorgens schlaftrunken in den Bus steigen und in den Nachbarort fahren müssen, hat Daniela Linge in Unseburg, wo sie aufgewachsen ist und mit ihrer Familie anfangs lebte, erfahren. "Dort sollte unsere älteste Tochter Isabell in der zweiten Klasse wegen der Schließung der Grundschule Unseburg nach Wolmirsleben. Das hat mir aber nicht gefallen. Daraufhin habe ich sie in Löderburg angemeldet. 2004 sind wir dann nach Löderburg umgezogen, weil das Leben in Unseburg im Gegensatz zu Löderburg immer unattraktiver für junge Familien wurde", sagte Daniela Linge.

Die junge Mutter, die hauptberuflich im Finanzamt in Staßfurt arbeitet, kann nicht verstehen, dass die Stadt sich auch noch die Schüler aus den Ortsteilen einverleiben will, obwohl sie doch genug hat, um ihre eigenen Grundschulen halten zu können. "Wenn die Kinder einmal in Staßfurt in der Schule sind, suchen sie sich dort auch einen Verein. Da kommt dann eins ins andere und am Ende ist dann auch der Hort gefährdet", gibt Daniela Linge zu bedenken.

Sie und ihre Mitstreiter ließen deshalb nicht locker und verlangten von der Verwaltung ständig Auskunft zur Schulentwicklungsplanung. Dabei stellten sie fest, dass die vorgelegten Schülerzahlen nicht stimmten. Unterstützung fanden die Löderburger Eltern auch beim landesweiten Aktionsbündnis "Grundschule vor Ort", mit dem sie gemeinsam vor dem Landtag demonstrierten. "Ich weiß nicht, ob der Kultusminister die für den Erhalt der Schulen vorgegebenen Mindestschülerzahlen wieder runter gesetzt hätte, wenn der Druck von den Eltern nicht gekommen wäre", sagte Daniela Linge.

Die Löderburgerin, deren Lachen ansteckend ist, engagiert sich nun als stellvertretende Vorsitzende zusammen mit weiteren 25 Mitgliedern in dem aus der Bürgerinitiative hervorgegangenen Förderverein für die Kita und die Grundschule. "Auf die Idee sind wir gekommen, weil für nichts Geld da ist. Wir hingegen können Spenden sammeln und die Löderburger Kinder unterstützen", hebt Daniela Linge als Vorteil hervor. Der Verein hat zum Beispiel das Projekt "Schule musiziert" initiiert und dafür rund 1000 Euro für die Anschaffung von Musikinstrumenten gesammelt. "Wir möchten, dass die Kinder den Rentnern und bei Veranstaltungen etwas vorspielen können", sagte Linge. Die Kindertagesstätte erhielt Bastelmaterial.

Die neueste Idee ist die Schaffung eines Freiluft-Klassenzimmers auf dem Gelände des ehemaligen Schulgartens. "Dort könnten die Mädchen und Jungen im Sommer unterrichtet werden. Auf Wunsch der Kinder sollen dort auch noch ein Gartenteich angelegt und ein Insektenhotel sowie ein Schmetterlingshaus aufgebaut werden", sagte Daniela Linge. Sie glaubt nicht, dass das Thema Schulschließung in Löderburg endgültig vom Tisch ist, versichert aber: "Wir bleiben dran."

Geben Sie Daniela Linge Ihre Stimme: Schneiden Sie den Coupon aus und senden Sie ihn an die Volksstimme! Eine Abstimmung ist aber auch online möglich unter www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/stassfurt/du_bist_spitze/

Bilder