Staßfurt (frc) l Die Brauerei-Villa in der Förderstedter Straße 7 in Staßfurt wird derzeit im Internet zum Verkauf angeboten. Mit neun Zimmern und 320 Quadratmeter Wohnfläche preist eine Immobilienfirma aus Hannover das historische Gebäude an.

Der Staßfurter Historiker Heinz Czerwienski berichtet, dass die Villa in der Gründerzeit, genauer 1895, erbaut wurde. Seiner Meinung nach gehört sie "zweifellos zu den schönsten Häusern in Staßfurt". Über der Historie des Gebäudes weiß er, dass es bis zur Wende als Verwaltunsgebäude und Wohnhaus genutzt wurde. Die Villa hat "Stuckdecken und Ornamente, bleiverglaste Fenster und Parkettfußböden", so Czerwienski. In der Mitte des Gebäudes befindet sich ein Lichtschacht mit farbigen Scheiben, im Treppenhaus weibliche Hermen - Einiges sei durch Vandalismus zerstört worden. 1996 erwarb das Haus die Firmen Knöchelmann und Böder aus Seelze bei Hannover, die sich in ihrer Heimat auf die Restaurierung alter Häuser spezialisiert hatten. Welche Geschichte die Villa nach ihrem Verkauf einschlägt, wird die Zukunft zeigen.