Staßfurt (frc) l Der Hohenerxlebener Sänger Uwe Doberstein ist zur Zeit bei den Endspielen der Deutschen Eishockey Liga zu hören. Bei jedem Spiel der Eishockeymannschaft Adler Mannheim wird ein von ihm eingesungenes Lied in den Stadien gespielt.

"Es begann wie immer mit einer E-Mail", erzählt Uwe Doberstein. "Werner Nieder aus Unterschleißheim fragte an, ob ich einen Chor für einen Sportverein einsingen möchte." Da der Hohenerxlebener seit zwei Jahren mit Einspielungen für Gitarren, Choraufnahmen und kompletten Musik-Produktionen beauftragt wird, stellte dies zunächst eine ganz normal Aufgabe dar.

"Jedoch machte mich der neue Text stutzig und ich stellte die Frage, für welchen Sportverein ich auf das Playback `Kaperfahrt` von der Gruppe Santiano den Chor singen soll." Und dann kam die Auflösung: Eine Firma aus Mannheim, die die Adler Mannheim, den Vorrundensieger der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sponsert, hatte den Auftrag zur Produktion des Songs für den Beginn der Playoffs gegeben. Das Lied wird übrigens "Bärte-Song" genannt, weil sich die Spieler aus Aberglaube zu Beginn der Finalrunden immer einen Bart stehen lassen.

Uwe Doberstein war überrascht von der Dimension: "Wow! Freudentanz in Hohenerxleben. Da ich nun über das notwendige Hintergrundwissen verfügte und mir der Ehre und Verantwortung bewusst war, ging es an die Arbeit."

Und so hat der Sänger tatsächlich den kompletten Chor, bestehend aus 20 rauen Männerstimmen und einer Hauptstimme, eingesungen. Und: "Das Management der Adler Mannheim fragte an, ob ich bei einem Einzug der Adler in das DEL-Finale den Song im Stadion singen möchte. Nochmal Wow und Freudentanz", sagt Uwe Doberstein. Eventuell wird er am kommenden Freitag zum Spiel reisen und dort live in der Mannheimer Arena singen.

Der Song wird immer zu Beginn des Spiels und auch in den Pausen in den Stadien gespielt, wenn die Adler Mannheim an der Reihe sind, so auch diesen Sonntag ab 14.30 und nächsten Mittwoch und Freitag je ab 19.30 Uhr (Übertragung auf Servus TV). Auf YouTube kann man ihn sich unter "Kreckler-GmbH Bärte-Song" anhören.