Hecklingen l Männer und Frauen, die auf die Hilfe der Tafel in Hecklingen angewiesen sind, benötigen nicht nur Lebensmittel. Auch Sachspenden sind jederzeit willkommen, weiß Sylvia Wötzel. Die Frau vom Team der ehrenamtlichen Helfer freut sich daher, wenn Leute Gegenstände des täglichen Bedarfs bei der Tafel abgeben, weil sie diese nicht mehr benötigen. Manche Leute kommen und schenken uns Gegenstände, berichtet die Hecklingerin. Damit sei vielen Hilfesuchenden Unterstützung garantiert.

Interessenten können sich melden

Angenommen werde im Prinzip alles, was zum Haushalt gehört. Spielsachen, Bücher, Werkzeug, Küchenutensilien, Geschirr, Kleider, Kaffeekannen, Tischdecken - Sogar Video-Kassetten wurden jüngst gern mitgenommen. "Eigentlich mag man meinen, dass die Technik gar nicht mehr genutzt wird. Doch unsere Leute haben die Filme dankend mitgenommen."

Auch Literatur sei gefragt. "Wir haben echte Leseratten. Sie bringen die Bücher meist wieder mit, wenn sie gelesen wurden. Ärzteromane sind gefragt, aber auch Klassiker gehen."

Außerdem bietet die Tafel in Hecklingen für größere Spenden eine Pinnwand an. Dort werden Fotos von Gegenständen (Sofa, Lampen, Fahrräder) aufgehängt und wenn Bedarf besteht, holen die Tafel-Mitarbeiter die Dinge ab.

Interessenten, die eine Sachspende zur Verfügung stellen möchten, sind gebeten, die Tafel in Hecklingen vorher telefonisch zu kontaktieren. Die Helfer sind dienstags bis freitags von 7 bis 11 Uhr unter (0 39 25) 28 78 84 erreichbar.