Güsten (kkn). Erstmals führte der Seniorenwohnpark des DRK in Güsten einen Jägerball durch. Für die Senioren war dies einmal eine etwas andere Thematik für einen gemütlichen Nachmittag. Mit Walter Mätz aus Staßfurt weilte ein echter Jäger unter ihnen, der für zunftgemäße Unterhaltung sorgte.

Das organisatorische Zepter hatten an diesem Tag Beate Menzel und Heidrun Dunkel in der Hand. Sie sorgten für jagdliche Dekoration. Die Küchenfrauen verwöhnten ganz im Sinne des Themennachmittags mit Jagdgerichten wie Jägerpfanne, Falscher Hase oder Jägerschnitzel.

Das Programm des Jägerballs gestaltete sich als bunte Mischung rund ums Thema Jagd. So ließ Mätz beispielsweise einige Jagdsignale erklingen und die fachlichen Erklärungen gab er gleich dazu. Die Schwestern des Hauses hatten sich zudem im Internet schlau gemacht und konnten über Diana, die Göttin der Jagd, informieren. Selbstverständlich durften auch Jägerwitze nicht fehlen. Beispielsweise lachten die Senioren herzhaft über: "Läuft ein Mann an einem Werbeschild für den Schützenverein vorbei: Lernen Sie Schießen und treffen Sie nette Leute".